Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Tagesspiegel.de: Der 17-jährige Todesschütze von Winnenden hat sich nach Informationen des Onlineportals Tagesspiegel.de aus dem Waffenarsenal seines Vaters bedient.

    Berlin (ots) - Der 17-jährige Todesschütze von Winnenden hat sich
nach Informationen von Tagesspiegel.de aus dem Waffenarsenal seines
Vaters bedient. "Das war ungesichert", sagte ein Sicherheitsexerte.
Der Täter namens Tim K. habe mit einer Schusswaffe der italienischen
Marke Beretta auf die Opfer gefeuert. Der Hintergrund der Tat sei
bislang nicht zu erkennen. Es gebe keine Hinweise auf ein
rechtsextremes Motiv, auch der als Waffennarr geltende Vater sei
nicht als Rechtsextremist aufgefallen. "Wir können aber derzeit
nichts ausschließen", hieß es in Sicherheitskreisen. Klarheit werde
es erst geben, wenn die Wohnräume der Familie durchsucht sind. Im
Rems-Murr-Kreis, in dem Winnenden liegt, gibt es seit Jahren Probleme
mit der rechtsextremen Szene.
      Aus dem Regierungspräsidium Stuttgart verlautete, alle greifbaren
Schulpsychologen würden zusammengezogen und nach Winnenden geschickt,
um die veränstigten Schüler zu betreuen.

    Bei Rückfragen melden Sie sich bitte bei Tagesspiegel.de: Markus Hesselmann 030/26009519

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: