Das könnte Sie auch interessieren:

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

10.09.2001 – 11:27

ProSieben

Teuflisch gute Quote für ProSieben ...
"Im Auftrag des Teufels" mit 24,9 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe vor der Konkurrenz

    München (ots)

    ProSieben mit 15,8 Prozent Tagesmarktführer bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern

    ProSieben hatte am gestrigen Sonntag, 8. September
2001, mit seiner Prime-Time-Programmierung die Nase vorn. Al Pacino
ließ Keanu Reeves "Im Auftrag des Teufels" agieren - und 4,38
Millionen der Zuschauer ab drei Jahren (14,6 % MA) fieberten mit
(3,43 Mio. Reichweite, 24,9 % MA Zuschauer 14 bis 49 Jahre). Damit
erreichte ProSieben die Tagesmarktführerschaft in der werberelevanten
Zielgruppe.
    
    Auch bei den jüngeren Zuschauern (14 bis 29 Jahre) verwies
ProSieben mit "Im Auftrag des Teufels" die Konkurrenz auf die Plätze
(1,10 Millionen Reichweite, 31,8 % MA) und sicherte sich mit einem
Tagesmarktanteil von 21,5 Prozent die Spitzenposition vor den
Mitbewerbern.
    
    Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung/Seven One Media Marketing
Operations; ab 2001: alle Fernsehhaushalte Deutschland (integriertes
Fernsehpanel Deutschland und EU)
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Susanne Lang
Tel. 089/9507-1183, Fax -1194
susanne.lang@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ProSieben
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung