ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende 18./19. August 2001

    München (ots) -
    
    "Max TV"
    am Samstag, 18. August 2001, um 19.30 Uhr
    Moderation: Susann Atwell
    "Max TV"-Spezial: Liebe und Leidenschaft
    
    * Der Treuetest
    Eine Karlsruher Agentur stellt im Auftrag von misstrauischen
Frauen und Männern die Treue deren Partner auf die Probe. Auf
frischer Tat ertappt - "Max TV" unterwegs mit einem Treuetester.
    
    * "One-Night-Stands" - Liebe nur für eine Nacht
    Jede vierte Frau unter 30 Jahren in Deutschland gibt zu, schon
mindestens einmal einen One-Night-Stand gehabt zu haben. "Max TV" hat
zwei potenzielle, einem solchen Abenteuer nicht abgeneigte Kandidaten
auf ihrem nächtlichen Streifzug begleitet.
    
    http://www.ProSieben.de/Max TV, Videotext Seite 416
    Stefan Scheuring, Tel.: 089/9507-1178, Fax: -1190,
    stefan.scheuring@ProSieben.de
    
    
    "CinemaxX TV" - das Kinomagazin
    Sonntag, 19. August 2001, um 10.30 Uhr
    Moderation: Andrea Kempter
    Filmbesprechungen u.a.:
    
    * Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück
    Regie: Sharon Maguire
    Darsteller: Renée Zellweger, Colin Firth, Hugh Grant
    Bridget Jones ist übergewichtig, raucht, trinkt und redet, wie ihr
der Schnabel gewachsen ist. Ihr Liebesleben ist chaotisch. Obwohl sie
es besser wissen sollte, beginnt sie ein Verhältnis mit ihrem
überheblichen Boss, um alsbald von ihm sitzen gelassen zu werden.
Dann trifft sie den versnobten Anwalt Darcy ...
    
    * Final Fantasy - Die Mächte in Dir
    Regie: Hironobu Sakaguchi
    2065. Die Erde ist verwüstet. Außerirdische Invasoren, die sich
von der spirituellen Energie getöteter Menschen ernähren, haben die
Macht. Während ein verblendeter General diese Wesen mit einer hoch
gefährlichen Superwaffe vernichten will, suchen Ärztin Aki und ihr
Mentor Dr. Sid fieberhaft nach einer geistigen Lösung.
    
    * Josie and the Pussycats
    Regie: Deborah Kaplan, Harry Elfont
    Darsteller: Rachael Leigh Cook, Tara Reid, Rosario Dawson
    Die Mädchenband Josie and the Pussycats wird von einer großen
Plattenfirma unter Vertrag genommen und durch deren Marketingmaschine
gedreht. Ein Tophit folgt dem anderen, doch die Girls ahnen nicht,
dass ihre Musik mit unterbewussten Botschaften unterlegt ist, die die
Leute in hirnlose Konsumzombies verwandeln. Erst als ihre
Freundschaft zu zerbrechen droht, stellen sich die Mädels auf ihre
samtigen Hinterpfoten und fahren ihre Krallen aus.
    
    http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416
    Stefan Scheuring, Tel.: 089/9507-1178, Fax: -1190,
    stefan.scheuring@ProSieben.de
    
    
      "Welt der Wunder" - das Dokumagazin
    am Sonntag, 19. August 2001, um 19.00 Uhr
    Moderator: Hendrik Hey
    Themen u.a.:
    
    * Business-Jets
    Touristen, die in weit entfernte Urlaubsgebiete fliegen, kommen
meistens völlig abgespannt an. Viele Geschäftsleute, aber auch
Spitzensportler wie Michael Schumacher, haben es besser. Sie reisen
in ihrem eigenen Business-Jet. Das ist wesentlich komfortabler, hat
aber seinen Preis. Seit über 30 Jahren baut die "Lufthansa Technik"
in Hamburg Linienmaschinen in Privat-Jets um. Fast jeder Kundenwunsch
wird erfüllt - sei es ein luxuriöses Schlafzimmer oder ein geräumiges
Bad.
    
    * Kolibris
    Sie sind farbenprächtige Artisten der Lüfte - Kolibris. Insgesamt
230 Kolibri-Arten bevölkern den amerikanischen Kontinent. In der Luft
stehen, rückwärts oder über Kopf fliegen? Kein Problem für die
kleinen Vögel. Um ihren Energiebedarf zu decken, suchen sie etwa 3000
Mal am Tag Blüten auf und trinken von deren süßem Nektar. Jede
Kolibri-Art hat eine andere Schnabelform und ist auf bestimmte Blüten
spezialisiert. Im Winter fliegen die Zugvögel von Alaska nach Mexiko.
Dort werden sie von Biologen erwartet, die die Anflugworte der
Kolibris zu Naturschutzgebieten erklären.
    
    * Thema der Woche: Raketenabwehr
    Die Horrorvision eines feindlichen Angriffs von Russland, China
oder dem Irak geistert auch nach dem "Kalten Krieg" in den Köpfen der
Amerikaner. Schon Ronald Reagan hatte Pläne für ein
Raketenabwehrsystem. Was damals SDI hieß, nennt Präsident Bush heute
NMD (National Missile Defense). Dabei überwachen Satelliten jeden
Schritt des potenziellen Feindes. Sollte eine Rakete in Richtung
Amerika fliegen, wird sofort eine Abfangrakete auf Kollisionskurs
geschickt. Im Notfall steigt eine modifizierte Boeing 747 auf, peilt
die feindliche Rakete mit Hilfe von Laserstrahlen an und zerstört sie
anschließend. Doch ist dieses Abwehrsystem wirklich sicher? Neue
Raketen können sich nämlich in mehrere Sprengkörper aufteilen, was
eine hundertprozentige Abwehr unmöglich macht.
    
    * Der sechste Sinn
    Forscher versuchen schon seit langem, etwas über den sogenannten
"sechsten Sinn" herauszufinden. Das Ergebnis: Jeder Mensch hat ihn.
Zum einen entscheidet das Vomeronasalorgan in der Nase, ob man
jemanden riechen kann oder nicht, und beeinflusst dadurch die
Partnerwahl. Zum anderen versorgt uns das sogenannte "Bauchhirn",
unabhängig vom Kopfhirn mit wichtigen Informationen versorgt. Nicht
zuletzt gibt es etwa 2000 Synästhetiker. Sie können Töne sehen und
Farben schmecken.
    
    * Wunder der Woche: Flexible Motorhaube
    In Deutschland sterben jährlich etwa 1000 Fußgänger an den Folgen
eines Zusammenstoßes mit einem Auto. Schwedische Ingenieure haben nun
ein Schutzsystem entwickelt, das Passanten vor solchen
lebensgefährlichen Verletzungen schützen soll. Sensoren in der
Stoßstange des PKWs erkennen bei einem Aufprall, ob es sich um einen
menschlichen Körper oder einen Gegenstand handelt. Zwei stählerne
Blasebälge füllen sich blitzschnell mit Gas und heben die Motorhaube
an. In etwa vier Jahren soll das innovative Schutzsystem marktreif
sein.
    
    http://www.ProSieben.de/wunder, Videotext Seite 375
    Kathrin Suda, Tel.: 089/9507-1185, Fax: -1194,
    kathrin.suda@ProSieben.de
    
    
    "FOCUS TV" - das Infomagazin
    am Sonntag, 19. August 2001, um 22.00 Uhr
    Moderatorin: Christiane Gerboth
    Themen u.a.:
    
    * Schröders Roadshow  - wie der  Kanzler durch Deutschlands Osten
tourt
    "Winke-Winke-Tour" und "Kanzler-Safari" sind noch die nettesten
Bezeichnungen, die Kritikern aus Wirtschaft und Opposition zu der
diesjährigen Sommerreise von Gerhard Schröder durch den Osten der
Republik einfallen. Wie "der Besuch des Monarchen in die
Ost-Provinzen", so kommt dem CDU-Wirtschaftsexperten Matthias
Wissmann die zweiwöchige Rundreise vor. Die CDU-Landeschefin aus
Mecklenburg-Vorpommern, Steffi Schnoor, erinnert die Kanzler-Tour mit
ihren 34 "ausschließlich positiven Stationen" gar "an die Reisen
früherer ZK-Größen durch die ostdeutsche Provinz". In der Tat lässt
sich Schröder beim ersten Teil seiner Sommerreise vor allem zu
Vorzeige-Projekten chauffieren - fern vom Volk auf der Straße und
seinen Problemen. "FOCUS TV" hat den Kanzler begleitet und
beobachtet, wie Gerhard Schröder mit mehr oder minder großem Erfolg
um Sympathien und für Optimismus wirbt.
    
    * Die Rache der Raser - wenn Temposünder tätlich werden
    "Wie ein Schatten" taucht der Mann aus dem Nichts auf, rammt dem
städtischen Radarkontrolleur aus Darmstadt ein zehn Zentimeter langes
Küchenmesser in den linken Oberarm und verschwindet so schnell, wie
er gekommen ist. Tags zuvor in Burghaun (Kreis Fulda):  Vermutlich
ein ertappter Temposünder klettert kurz nach Mitternacht auf eine
Mülltonne, überschüttet eine Radaranlage mit einem Brandbeschleuniger
und zündet sie an.
    
    Immer öfter werden "geblitzte" Autofahrer in ihrer Wut auf die
Polizei handgreiflich. Und teils ist diese Wut für Experten sogar
nachvollziehbar, geht es doch nicht immer um die Verkehrssicherheit,
sondern oft nur ums Abkassieren. "FOCUS TV" über die Rache der Raser,
über rabiate Temposünder, Radarfallen-Warner und die, für Kommunen
bedeutende Einnahmequelle "Verkehrsüberwachung".
    
    * Sinnsuche unter Palmen  - wie Aussteiger auf Gomera (über-)leben
    Sie träumen vom Leben mit viel Sonne und wenig Arbeit:
Schätzungsweise 50.000 Deutsche haben ihr Zuhause auf die Kanaren,
die "Inseln des ewigen Frühlings" verlegt, ihr Zuhause. Das Archipel
am südwestlichen Rand Europas ist eines der beliebtesten Ziele für
zivilisationsmüde Aussteiger. Ganz besonders die Strände von La
Gomera haben auf esoterisch angehauchte Sinnsucher eine magische
Anziehungskraft. Die Strandkommune in der "Schweinebucht" des Valle
Gran Rey ist der Mittelpunkt der Szene. Dort wird seit Jahren über
das hier und jetzt und das innere Gleichgewicht meditiert. "FOCUS TV"
war im Aussteiger-Paradies und berichtet über geplatzte Träume und
die Suche nach dem Sinn des Lebens unter Palmen.
    
    http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373
    Kathrin Suda, Tel.: 089/9507-1185, Fax: -1194,
    kathrin.suda@ProSieben.de
    
    
ots Originaltext: ProSieben
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: