Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Deutscher Soldatenfriedhof im Raum Demjansk
Einweihung in Korpowo / 2. September 2001, 12:00 Uhr

    Kassel (ots) - Fast 20 000 deutsche Soldaten, die im Raum Demjansk
(Russland) und in der gleichnamigen Kesselschlacht (1942) gefallen
sind, haben bisher auf dem Soldatenfriedhof in Korpowo ihre letzte
Ruhestätte gefunden. Am kommenden Sonntag übergibt der Volksbund
Deutsche Kriegsgräberfürsorge diese Anlage im Rahmen einer
Gedenkveranstaltung der Öffentlichkeit.
    
    Korpowo ist ein kleines Dorf südlich des Ilmensees, an der Straße
Demjansk-Staraja Russa gelegen. Dort hat der Volksbund in Absprache
mit der Kreisverwaltung und weiteren Behörden einen zentralen
Friedhof errichten können, auf dem auch noch weitere deutsche
Gefallene bestattet werden sollen, deren Gebeine im Raum Demjansk zu
finden sind. Der Volksbund rechnet in Zukunft mit etwa 30 000 Gräbern
in Korpowo. Der rund drei Hektar große Friedhof ist durch
Findlingsmauern eingegrenzt und mit Bäumen bepflanzt worden. Auf dem
zentralen Gedenkplatz sind - soweit bekannt - die Namen, Geburts- und
Sterbedaten der Toten dokumentiert.
    
    Zur Einweihung am 2. September erwartet der Volksbund zahlreiche
Kriegsteilnehmer und Angehörige aus Deutschland, Repräsentanten der
Gebietsverwaltung und der deutschen Botschaft sowie Kriegsveteranen
aus der Region. Die Gedenkansprache hält General a. D. Dr. Günter
Kießling. Für den Volksbund wird dessen stellvertretender Präsident,
Dr. Franz Vogt, die Teilnehmer begrüßen.
    
    Seit Unterzeichnung des Deutsch-Russischen Krieggräberabkommens
1992 hat der Volksbund in Russland über 130 Kriegsgefangenenfriedhöfe
und über zehn zentrale Kriegsgräberstätten für Gefallene anlegen
können.
    
    
ots Originaltext: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Pressereferat
Fritz Kirchmeier
Werner-Hilpert-Str. 2
34112 Kassel
Tel.: 05 61 - 70 09 - 1 39
Fax: 05 61 - 70 09 - 2 70
Mobil: 01 73 - 9 48 50 88
presse@volksbund.de
www.volksbund.de

Original-Content von: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Das könnte Sie auch interessieren: