AutoScout24

Euro macht den Automarkt mobil
Erster Schritt zu einem einheitlichen europäischen Automarkt

    München (ots) - Die Einführung des Euro-Bargeldes zum 1. Januar
2002 wird zu einer Angleichung der Neuwagenpreise in Europa führen
und ist möglicherweise der erste Schritt hin zu einem einheitlichen
europäischen Automarkt. Damit rechnet Dr. Nicolas Carbonari, Gründer
und Geschäftsführer der europäischen AutoScout24-Gruppe
(www.autoscout24.com). Denn Neufahrzeuge werden dann in Deutschland
und Österreich vermutlich deutlich günstiger, weil der Druck auf die
Händler wächst. "Riesenunterschiede von 20 bis 25 Prozent zwischen
einzelnen europäischen Ländern wird es zukünftig nicht mehr geben",
so die Erwartung von Carbonari. Die Verbraucher werden es nicht mehr
akzeptieren, dass Modelle wie der VW Golf oder der Audi A4
beispielsweise in Deutschland über 20 Prozent teurer sind als in
Finnland oder Spanien. Auch EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti sind
die großen Preisunterschiede ja schon lange ein Dorn im Auge.
    
    "Mit dem Inkrafttreten der einheitlichen Währung wird der
europäische Markt auch für den Autokäufer transparenter", beschreibt
Carbonari die Auswirkungen für den Verbraucher. Der Kunde könne sich
dann europaweit nach dem günstigsten Preis für das gewünschte Modell
erkundigen, ohne die zehn unterschiedlichen Währungen mühsam zu
vergleichen und umzurechnen. Wenn er dann "sein Schn