Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von dpa-Faktencheck

06.12.2019 – 17:51

dpa-Faktencheck

US-Senator starb an Leukämie, nicht an einer Grippeimpfung

Berlin (ots)

In einem Artikel wird behauptet, der US-Senator José Peralta sei an einer Grippeimpfung gestorben. In einem zweiten Teil des Beitrags wird die Erkrankung einer Frau an Multipler Sklerose auf eine Grippeimpfung zurückgeführt.

BEWERTUNG: Der US-Senator José R. Peralta ist an Leukämie gestorben, nicht an den Auswirkungen einer Grippeimpfung. Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, dass Grippeimpfungen das Risiko einer MS-Erkrankung erhöhen.

FAKTEN: Senator José Peralta war am 21. November 2018 unerwartet gestorben. In Berichten kurz nach seinem Tod, äußerte sich seine Frau, Evelyn Peralta, nach einem Treffen mit Ärzten zur Todesursache ihres Mannes. Man habe ihr gesagt, ihr Mann sei septisch gewesen, dies habe zu Organversagen geführt. Man werde noch weitere Test anstellen müssen, habe man ihr gesagt (engl. Original: «All they said is that he was septic». «And that led to organ failure», «They need to do additional tests») (http://dpaq.de/hHErD)

Knapp zwei Monate später veröffentlichten Mediziner der Behörde Office of Chief Medical Examiner (OCME) die Befunde zu Peraltas Tod. Der Senator sei an einer seltenen und aggressiven Form von Leukämie gestorben, hieß es abschließend (https://perma.cc/JHV2-MV5K, http://dpaq.de/ldbgn).

In einem zweiten Teil des Artikels wird die Behauptung aufgestellt, eine Frau sei durch eine Grippeimpfung an Multipler Sklerose (MS) erkrankt. Aktuelle Studien legen jedoch nahe, dass die Erkrankung an MS nicht mit Impfungen zusammenhängt (http://dpaq.de/QX5qI). Forscher der Technischen Universität München kommen sogar zu dem Ergebnis, dass sich MS-Erkrankte fünf Jahre vor der Diagnose statistisch seltener impfen ließen als Vergleichsgruppen (http://dpaq.de/j9PaN).

Eine Studie aus dem Jahr 2003 kommt auf die Frage, ob ein Zusammenhang zwischen Impfungen und Multipler Sklerose besteht, zu einem ähnlichen Ergebnis: «eine Impfung gegen Hepatitis B, Grippe, Tetanus, Masern oder Röteln ist nicht mit einem erhöhten Risiko für Multiple Sklerose oder Optikusneuritis verbunden.» (http://dpaq.de/kkxva).

Auch eine Analyse des Accelerated Cure Project for Multiple Sclerosis (ACP), nach eigenen Angaben eine «Non-Profit-Organisation zur Beschleunigung der Fortschritte auf dem Weg zur Heilung von MS», aus dem Jahr 2008, beschäftigt sich mit dem möglichen Zusammenhang von Impfungen und MS.

Zusammenfassend kommt die Untersuchung zu dem Ergebnis, es gebe zwar keine Beweise für einen Zusammenhang zwischen Impfungen und einem erhöhten Risiko an MS zu erkranken - mit der Ausnahme von Tetanus, diese Impfung senkt mit aller Wahrscheinlichkeit das Risiko. Die Möglichkeit eines Zusammenhangs bestehe aber dennoch, weil bislang nicht alle Impfstoffe im Zusammenhang mit der Autoimmunkrankheit erforscht seien (http://dpaq.de/LE5YF).

   --- 

Links:

Artikel von «legitim.ch»: https://www.legitim.ch/post/2018/11/30/new-york-militanter-impfbef%C3%BCrworter-senator-jos%C3%A9-peralta-stirbt-an-grippeimpfung (archiviert: http://dpaq.de/XXjwn)

Artikel NY-Post vom 23.11.2018: https://nypost.com/2018/11/23/new-york-state-senator-jose-peraltas-cause-of-death-revealed/ (archiviert: http://dpaq.de/hHErD)

Artikel AP vom 16.01.2019: https://apnews.com/5fa53b6bb72f45ec9e72b208fee9e681 (archiviert: https://perma.cc/JHV2-MV5K)

Artikel NBC vom 15.01.2019: https://www.nbcnewyork.com/news/local/Update-Cause-of-Death-of-State-Sen-Jose-Peralta-Due-to-Leukemia-504385651.html (archiviert: http://dpaq.de/ldbgn)

Faktencheck von Factcheck.org: https://www.factcheck.org/2018/12/no-evidence-new-york-legislator-died-from-flu-shot/ (archiviert: http://dpaq.de/NyLG3)

Artikel «Pharmazeutische Zeitung» zu MS und Impfungen: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/multiple-sklerose-haengt-nicht-mit-impfungen-zusammen/ (archiviert: http://dpaq.de/QX5qI)

Wiss. Artikel «A large case-control study on vaccination as risk factor for multiple sclerosis» aus dem Jahr 2019: https://n.neurology.org/content/93/9/e908 (archiviert: http://dpaq.de/j9PaN)

Wiss. Artikel «Vaccinations and risk of central nervous system demyelinating diseases in adults.» aus dem Jahr 2003: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12707063 (archiviert: http://dpaq.de/kkxva)

Artikel des «Accelerated Cure Project» «Analysis of vaccinations as a possible cause of Multiple Sclerosis» aus dem Jahr 2008: https://www.acceleratedcure.org/sites/default/files/attachments/phase2-pathogens-vaccinations.pdf (archiviert: http://dpaq.de/LE5YF)

   --- 

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Meldungen: dpa-Faktencheck
Weitere Meldungen: dpa-Faktencheck