PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH mehr verpassen.

17.10.2018 – 10:05

BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH

Vorbildlicher Arbeitsschutz

Ein Dokument

Stadt Erftstadt für Arbeitsschutz prämiert

B·A·D betreut Stadtverwaltung seit sechs Jahren

Unfallkasse zeichnet alljährlich Betriebe und Kommunen aus

Bonn, Oktober 2018 - Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen hat zum elften Mal Prämien für herausragenden betrieblichen Arbeitsschutz an Unternehmen und Verwaltungen vergeben. Ausgezeichnet wurde unter anderem die Stadt Erftstadt, die in diesem Bereich mit einer Fachkraft für Arbeitssicherheit und einer Betriebsärztin der B·A·D kooperiert.

Die Unfallkasse betrachtet bei der Bewertung nicht ausschließlich einzelne Maßnahmen. Besonders wichtig ist ihr die Integration von Sicherheit und Gesundheit in die gesamte Organisation. Entscheidend ist darüber hinaus, dass die teilnehmenden Unternehmen und Verwaltungen mehr als das gesetzliche Maß im Arbeits- und Gesundheitsschutz leisten und im Bereich Sicherheit und Gesundheit eine Weiterentwicklung und Förderung stattfindet. Diese Aspekte kann die Stadtverwaltung Erftstadt mit einem Ergebnis in der höchsten Prämienstufe eins mit 100 Prozent aller zu vergebenden Punkte vorweisen: Sicherheit und Gesundheitsschutz werden bei allen Tätigkeiten beachtet und sind in die betrieblichen Führungsstrukturen sowie die gesamte Aufbau- und Ablauforganisation eingebunden.

"Ich freue mich über die Prämierung unseres Kunden. Sie ist eine Bestätigung dafür, dass sich der langjährige Einsatz mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsbedingungen gelohnt hat", kommentierte Markus van Diest, Diplom-Ingenieur und Fachkraft für Arbeitssicherheit bei B·A·D, die Auszeichnung der Stadtverwaltung. Er und sein Team beraten und betreuen die Stadtverwaltung Erftstadt seit sechs Jahren im Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Grundlage für die Auszeichnung ist ein Bewertungskatalog, der aus 35 Hauptfeldern und rund 100 Unterfragen besteht sowie die persönliche, ca. fünf Stunden dauernde Prüfung durch Fachleute der Unfallkasse NRW. Sie beurteilen ebenfalls den Bereich "Gesundheitsförderung" sowie die Weiterentwicklung der Organisation. Auch die innerbetriebliche Kommunikation und die Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Thema "Arbeitsschutz" werden einer kritischen Betrachtung unterzogen.

Über die B·A·D-Gruppe

Die B·A·D-Gruppe betreut mit mehr als 4.500 Experten in Deutschland und Europa 280.000 Betriebe mit über 4 Millionen Beschäftigten in den unterschiedlichsten Bereichen der Prävention.

Zusammen mit den europäischen TeamPrevent-Tochtergesellschaften gehört B·A·D zu den größten internationalen Anbietern von Präventionsdienstleistungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie der betrieblichen Gesundheitsvorsorge. Sie hat ihr Portfolio kontinuierlich zu einem ganzheitlichen System-Angebot für die Gesundheit der Beschäftigten in Unternehmen erweitert.

Bildunterschrift:

Markus van Diest, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei B·A·D, Bürgermeister Volker Erner, Gregor Diederichs, Arbeitsschutzkoordinator und Brandschutzbeauftragter der Stadtverwaltung Stadt Erftstadt sowie Hauptamtsleiterin Silvana Kummert-Gnewuch (v.l.) nahmen gemeinsam die Urkunde der Unfallkasse in Empfang

Download: https://www.bad-gmbh.de/fileadmin/user_upload/IMG_0752.JPG

Im Video-Interview sprechen Markus van Diest, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei B·A·D, sowie Gregor Diederichs, Arbeitsschutzkoordinator bei der Stadtverwaltung Erftstadt, über die Meilensteine der Optimierungen im Arbeitsschutz und wie sich die Verwaltung nun in diesem Bereich nachhaltig aufstellen kann: https://youtu.be/4CRhLkmJHyY

Maria Kalina
Redaktion · Pressearbeit

B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Herbert-Rabius-Str. 1, 53225 Bonn, Deutschland
Tel. +49 228 400 72 552
Fax +49 228 400 72 25
maria.kalina@bad-gmbh.de
http://www.bad-gmbh.de

Sitz der Gesellschaft: Bonn
HRB 6426 (Amtsgericht Bonn)
Geschäftsführer: Prof. Dr. Bernd Siegemund, André Panienka, Prof. Dr. Bernd
Witte
Aufsichtsratsvorsitzender: Klaus Kolley

DIE INHALTE DIESER NACHRICHT DÜRFEN NUR FÜR DIE BEABSICHTIGTEN ZWECKE VERWENDET
WERDEN - THE CONTENTS OF THIS MESSAGE MAY ONLY BE USED FOR THE INTENDED PURPOSES