Alle Storys
Folgen
Keine Story von BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH mehr verpassen.

BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH

Umsatzzahlen 2017 B·A·D GmbH

Ein Dokument

B·A·D-Gruppe mit deutlicher Umsatzsteigerung

Mitarbeiterzahl wächst kontinuierlich

Bonn, Juli 2018 - Um den wachsenden Auftragszahlen gerecht zu werden, hat allein die B·A·D GmbH im vergangenen Jahr mehr als 570 (2016: 507) neue Mitarbeiter eingestellt und damit mehr als 240 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Ende 2017 waren in der B·A·D-Gruppe mehr als 4.500 Experten in den unterschiedlichsten Bereichen der Prävention beschäftigt.

Das Geschäftsjahr 2017 schloss der europaweit führende Anbieter für Arbeitsschutz und betriebliche Gesundheitsvorsorge mit einem konsolidierten Umsatz von 288 Millionen Euro ab (2016: 266 Millionen Euro). Die Umsätze in den Kerngeschäften Arbeitsmedizin und sicherheitstechnische Betreuung wuchsen um rund 7,3 bzw. 4,9 Prozent. Der Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement verzeichnete ein Umsatzplus von 46 Prozent, acht Prozent mehr als 2016 waren es bei der Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung. "Das betriebliche Gesundheitsmanagement wird zunehmend zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor für die Unternehmen", kommentiert Professor Bernd Siegemund, Vorsitzender der Geschäftsführung, diese Entwicklungen.

Angesichts der hohen Investitionen in Personal, Weiterbildung sowie Digitalisierung sank das Jahresergebnis auf Konzernebene von fünf Millionen auf 2,9 Millionen Euro. Die Investitionen seien notwendig gewesen, so Siegemund, um zukunftsfähig aufgestellt zu sein und den steigenden Anforderungen an Kundenbedürfnisse, Mitarbeiterqualifikation und Arbeitsabläufe gerecht zu werden.

Erfolgsbeteiligung für Mitarbeiter

Die B·A·D GmbH schüttet auch in diesem Jahr einen großen Teil des erwirtschafteten Ergebnisses an ihre Beschäftigten aus. Siegemund bezifferte die Summe auf rund 9,5 Millionen Euro. Sie ist abhängig von Umsatz, Gewinn und dem Erreichen persönlicher Ziele.

Für das Unternehmen mit Hauptsitz in Bonn stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum. Neben den drei bereits bestehenden Gebäuden ist ein Neubau geplant: Rund 50 neue Mitarbeiter werden dort ab 2020 ihre Arbeitsplätze einnehmen.

Bildmaterial der Geschäftsführung

https://www.bad-gmbh.de/presseportal/downloads/pressebilder/

Der Jahresbericht 2017 steht als Download zur Verfügung unter

https://www.bad-gmbh.de/jahresbericht/

Über die B·A·D-Gruppe

Die B·A·D-Gruppe betreut mit mehr als 4.500 Experten in Deutschland und Europa 280.000 Betriebe mit über 4 Millionen Beschäftigten in den unterschiedlichsten Bereichen der Prävention.

Zusammen mit den europäischen TeamPrevent-Tochtergesellschaften gehört B·A·D zu den größten internationalen Anbietern von Präventionsdienstleistungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie der betrieblichen Gesundheitsvorsorge. Sie hat ihr Portfolio kontinuierlich zu einem ganzheitlichen System-Angebot für die Gesundheit der Beschäftigten in Unternehmen erweitert.

Mit freundlichen Grüßen 

Maria Kalina
Redaktion · Pressearbeit

B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH 
Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Herbert-Rabius-Str. 1, 53225 Bonn, Deutschland 
Tel. +49 228 400 72 552 
Fax  +49 228 400 72 25  maria.kalina@bad-gmbh.de  
http://www.bad-gmbh.de  

Sitz der Gesellschaft: Bonn 
HRB 6426 (Amtsgericht Bonn) 
Geschäftsführer: Prof. Dr. Bernd Siegemund, André Panienka, Prof. Dr. Bernd
Witte
Aufsichtsratsvorsitzender: Klaus Kolley 

DIE INHALTE DIESER NACHRICHT DÜRFEN NUR FÜR DIE BEABSICHTIGTEN ZWECKE VERWENDET
WERDEN - THE CONTENTS OF THIS MESSAGE MAY ONLY BE USED FOR THE INTENDED PURPOSES
Weitere Storys: BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
Weitere Storys: BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
  • 09.03.2018 – 08:18

    Vernissage im B·A·D-Zentrum München

    Was haben Kunst und Gesundheit gemeinsam? Dieser Frage ist die Künstlerin Verena Friedrich, Trägerin des PEMA-Kunstpreises 2015, nachgegangen. Ihre Malereien und Installationen versprachlichen diese Verbindung und regen zur Reflexion an. Zur Eröffnung ihrer Ausstellung "Insight - in sight" am Freitag, den 16. März um 19.00 Uhr in den Räumen der ...

    Ein Dokument
  • 06.02.2018 – 09:43

    Experteninterview Neues Mutterschutzgesetz

    Mutterschutzgesetz reformiert: Mehr Selbstbestimmung für Schwangere. B·A·D-Experte weist im Interview auf die Pflichten der Arbeitgeber hin. Mutterschutzgesetz reformiert Mehr Selbstbestimmung, mehr Schutz Rechtssicherheit und Flexibilität für Schwangere ausgeweitet Seit dem 1. Januar 2018 gilt das neue Mutterschutzgesetz. Es wurde erstmals seit 1952 ...

    Ein Dokument