Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Initiative InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

17.05.2019 – 12:01

Initiative InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

InnoTruck in Berlin-Mariendorf (28.-29.05.)
Mobile Ausstellung zeigt Hightech zum Anfassen und Mitmachen

InnoTruck in Berlin-Mariendorf (28.-29.05.) / Mobile Ausstellung zeigt Hightech zum Anfassen und Mitmachen
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Rollende Hightech-Ausstellung: In Berlin-Mariendorf lädt der InnoTruck des BMBF zum Entdecken und Mitmachen ein Schülerinnen und Schüler erhalten am 28. und 29. Mai 2019 im InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) spannende Einblicke in Zukunftstechnologien und damit verbundene Berufsbilder. In Kooperation mit dem Berliner Unternehmensnetzwerk Großbeerenstraße macht die mobile Erlebniswelt auf dem Parkplatz bei Autoplus in der Großbeerenstr. 4 Station. Zwei begleitende Wissenschaftler zeigen anhand von 80 interaktiven Exponaten und praxisnahen Experimenten, woran derzeit in Deutschland geforscht wird. Während der "Offenen Tür" am Dienstag von 14:45 bis 17:30 Uhr sind alle interessierten Forschernaturen eingeladen. Der Eintritt ist frei.

- Wann: Dienstag und Mittwoch, 28.-29.05.2019 (Tagesprogramm als Download unter
  'Attachments')
- Wo: Parkplatz bei Autoplus und POLO, Großbeerenstr. 4, 12107 
  Berlin-Mariendorf
- Zur freien redaktionellen Nutzung: Fotos, Footage (Audio/Video)  

Berlin-Mariendorf - Die Zukunft steckt voller Fragen: Wie werden wir leben? Wie werden wir wohnen? Oder wie werden wir arbeiten? Um Antworten darauf zu finden und die Zukunft aktiv zu gestalten, orientiert sich die Forschungs- und Innovationspolitik der Bundesregierung an einer gemeinsamen Strategie - der Hightech-Strategie 2025. Wie diese in der Praxis etwa in den Bereichen Mobilität, Gesundheit und Nachhaltigkeit umgesetzt wird, veranschaulicht das doppelstöckige Ausstellungsfahrzeug InnoTruck beim Tour-Stopp in Mariendorf. Stellplatz am Dienstag und Mittwoch, 28. und 29.05.2019, ist der Parkplatz bei Autoplus und POLO (Großbeerenstraße 4).

Die Ausstellung im "Innovationsbotschafter" des BMBF zeigt auf Einladung des Netzwerks Großbeerenstraße, welche Rolle naturwissenschaftlich-technische Entwicklungen in unserem Alltag spielen und welche Chancen sich daraus für die Berufswahl junger Menschen ergeben. Angemeldete Schulklassen können sich bei den Veranstaltungen im Truck mit den wissenschaftlichen Begleitern über Chancen und Bildungswege im "MINT-Bereich" (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) austauschen. Anmeldung über: https://www.netzwerk-grossbeerenstrasse.de/veranstaltungen/angebot-und-buchung/veranstaltungen

Offene Tür: Wissen zum Mitnehmen

Während der "Offenen Tür" am Dienstag, den 28.05., von 14:45 bis 17:30 Uhr ist die mobile Ausstellung für alle interessierten Gäste geöffnet. Im Rahmen individueller oder digital geführter Ausstellungsrundgänge und im Gespräch mit den wissenschaftlichen Begleitern Dr. Dominik Klinkenbuß und Torben Schindler wird deutlich, was sich hinter dem Leitbild einer innovativen Gesellschaft verbirgt.

Innovationen anschauen, anfassen und ausprobieren

Auf zwei Stockwerken und rund 100 qm Ausstellungsfläche bietet sich eine spannende und multimediale Entdeckungsreise von der Forschung über die Technologie und die Anwendung bis hin zu Berufsbildern und Mitmachangeboten. Dank moderner Präsentationstechniken wie Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen lautet die Devise nicht nur Anschauen, sondern auch Anfassen und Ausprobieren. So werden die Jugendlichen bei Experimentierworkshops beispielsweise eine moderne Redox-Flow-Batterie zusammenbauen oder eine organische Photovoltaikzelle in Betrieb nehmen. Bei speziellen Berufsorientierungscoachings erfahren sie auch, worauf es in technischen Berufen ankommt und welche Perspektiven sich Ingenieure oder Forschern bieten.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise an die Redaktionen:

- Wir laden Sie gemeinsam mit dem Unternehmensnetzwerk Großbeerenstraße herzlich
  ein, den InnoTruck bei dessen Tour-Stopp in Berlin-Mariendorf zu besuchen und 
  redaktionell zu begleiten. Ihnen bieten sich gute Gelegenheiten zum 
  Fotografieren und zum Einholen von O-Tönen. Die wissenschaftlichen 
  Projektbegleiter Dr. Dominik Klinkenbuß und Torben Schindler führen Sie gerne 
  durch die Ausstellung und stehen für Fragen und Interviews bereit. Den genauen
  Zeitplan können Sie der Pressemitteilung als PDF-Download unter 'Attachments' 
  entnehmen. 
- Folgen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken: 
  https://www.facebook.com/innotruck  https://www.twitter.com/innotruck
  https://www.instagram.com/innotruckhttps://www.instagram.com/innotruck 
  https://www.snapchat.com/add/innotruck   
Daniel Wintzheimer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Initiative InnoTruck
www.innotruck.de

Projektagentur
FLAD & FLAD Communication GmbH
Thomas-Flad-Weg 1  |  D-90562 Heroldsberg 
Tel. +49 9126 275-237  |  Fax +49 9126 275-275
daniel.wintzheimer@flad.de  | www.flad.de

Sitz der Gesellschaft: Heroldsberg 
Handelsregister: Amtsgericht Fürth HRB 3321
Geschäftsführung/Geschäftsleitung: Simone Schiebold
Mitglieder der Geschäftsleitung: Dr. Andreas Jungbluth  |  Marcus Pohlenk 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Initiative InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Druckversion
  • PDF-Version