Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell morgen in Hamburg

Hamburg (ots) - Morgen startet die dpa-Tochter news aktuell ihr neues Event-Format SUPER COMMUNICATION LAND ...

dpa unterstützt internationale Kampagne für die Reform des Urheberrechts: 260 europäische Medienunternehmen und Medienschaffende haben unterzeichnet

Berlin (ots) - Die Deutsche Presse-Agentur dpa unterstützt einen europaweiten Aufruf für die Reform des ...

Tierquälerei:Drei Jahre Gefängnis für Gütesiegel-Schweinemäster / Historisches Urteil gegen den rechtsfreien Raum in der Massentierhaltung

Ulm (ots) - Am Freitag den 15.03.2019 verurteilte das Amtsgericht Ulm einen Massentierhalter aus Merklingen ...

19.08.2008 – 11:39

Interhyp AG

Baugeld-Zinsen: Attraktives Zwischentief
10-jährige Darlehen wieder deutlich unter 5 Prozent zu haben

München (ots)

Nach dem kräftigen Zinsanstieg zwischen Februar und Juli dieses Jahres sind die Baugeldzinsen jüngst wieder deutlich gefallen - bei 10-jährigen Laufzeiten um gut 0,30 Prozentpunkte. Waren die deutlichen Zinsanstiege von steigenden Inflationsbefürchtungen getrieben, haben überraschend schwache Konjunkturdaten für das 2. Quartal den Fokus der Marktteilnehmer nun von einer Inflations- auf eine Rezessionsangst gelenkt. Diese sichtlich entspanntere Inflationserwartung an den Kapitalmärkten führte dazu, dass auch die 10-jährigen Renditen für Pfandbriefe von knapp über 5,0 Prozent auf nunmehr 4,60 Prozent gefallen sind. Damit sind auch Baufinanzierungen nach den Höchstständen im Juli wieder deutlich günstiger geworden: Baugeld mit einer Zinsbindung von 10 Jahren ist aktuell wieder zu Bestsätzen von 4,82 Prozent effektiv zu haben, und auch 15-jährige Immobilien-Darlehen liegen mit Bestsätzen von 5,06 Prozent effektiv wieder nahe an der 5 Prozent-Marke.

"Diese aktuelle Entspannung an den Zinsmärkten ist auf den ersten Blick verständlich, haben doch der Ölpreis wie auch andere Rohstoffpreise in den letzten Wochen gegenüber ihren Höchstständen signifikant nachgegeben. Ob das jedoch nachhaltige Trends sind, bleibt abzuwarten", sagt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG, und ergänzt: "Bauherren, Immobilienkäufer und Anschlussfinanzierer profitieren von diesem Trend: Das Zwischentief beim Baugeld bietet jetzt die exzellente Gelegenheit sich wieder Zinsen unter 5 Prozent zu sichern."

Vergleicht man die aktuellen Bestsätze mit den Niveaus vor vier Wochen, lässt sich derzeit bei einer 200.000 Euro-Finanzierung schon innerhalb von 10 Jahren eine Ersparnis von rund 8.000 Euro erzielen.

Über die Interhyp AG:

Mit einem abgeschlossenen Finanzierungsvolumen von 5,7 Milliarden Euro in 2007 ist die Interhyp AG der größte Broker für private Baufinanzierungen in Deutschland. Interhyp vergibt selbst keine Darlehen, sondern wählt unabhängig aus über 70 Banken, Versicherungen und Bausparkassen die optimale Finanzierung für den Kunden aus. Dabei kombiniert das Unternehmen die Vorteile des Internet mit kompetenter unabhängiger Beratung durch über 250 Baufinanzierungsspezialisten. Dadurch liegen die Interhyp-Konditionen deutlich unter denen, die bei traditionellen Filialbanken erhältlich sind. Mit bundesweit insgesamt 18 Niederlassungen sind die Interhyp-Berater auch für eine persönliche Beratung vor Ort in folgenden Städten erreichbar: Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden.

Die Aktien der Interhyp AG sind im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel IYP, ISIN: DE 00005121701, notiert.

Pressekontakt:

Christian Kraus, Leiter Unternehmenskommunikation, Telefon (089) 20
30 7 - 13 01, E-Mail: christian.kraus@interhyp.de

Original-Content von: Interhyp AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Interhyp AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung