Polizei Düren

POL-DN: 06020708 Unverhofft kommt leider oft

    Düren (ots) - Dass sich Unfälle ausgerechnet immer dann ereignen, wenn man nicht damit rechnet, mussten am Montagnachmittag auch zwei junge Frauen erfahren, die sich als Insassen eines Pkw bei einem Zusammenstoß mit einem anderen Wagen Verletzungen zu zogen.

    Gegen 17.30 Uhr befuhr eine 19-jährige Dürenerin die Goebenstraße aus Richtung Roonstraße kommend in Fahrtrichtung Grüngürtel. Zur gleichen Zeit befuhr ein 21 Jahre alter Dürener mit seinem Auto die Heinrich-Dauer-Straße aus Richtung Pestalozzistraße kommend in Fahrtrichtung Blumenthalstraße. In beiden Fahrzeugen wurden insgesamt neun Personen befördert. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich zur Goebenstraße übersah die 19-Jährige dann die Vorfahrt des aus ihrer Sicht von rechts kommenden Pkw und stieß mit diesem zusammen. Die Schadenshöhe an beiden Fahrzeugen, die später abgeschleppt werden mussten, beträgt jeweils etwa 2.000 Euro.

    Bei dem Unfall wurden zwei 15 und 19 Jahre alte Mitfahrerinnen im Fahrzeug des 21-Jährigen verletzt und mit einem RTW zur Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert. Wie sie den aufnehmenden Beamten im Rahmen der Ermittlungen mitteilten, sei man unmittelbar vor dem Unfall "guter Laune gewesen und habe Musik gehört". Um so besser, dass die Insassen trotzdem vorgebeugt und den Sicherheitsgurt anlegt hatten, so dass sie nach einer ambulanten Behandlung mit eher glimpflichen Verletzungen wieder nach Hause konnten. Denn so ist das Wesen von Unfällen nun mal: sie sind zwar unvorhersehbar, aber wer mit ihnen rechnet, kommt weniger schlimm davon.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: