Polizei Düren

POL-DN: 06010501 Jedes zweite kontrollierte Fahrzeug mit Mängeln

    Düren (ots) - Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurde beim Verkehrsdienst der Polizeiinspektion Düren eine Kontrollgruppe zur Überwachung des Personen- und Güterverkehrs eingerichtet. Jetzt wurden die Ergebnisse der bisher durchgeführten Verkehrskontrollen zusammen getragen.

    Im Zeitraum vom 18. November 2005 bis zum 31. Dezember 2005 wurden von den eingesetzten Beamtinnen und Beamten an mehreren Kontrollstellen, die innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften lagen, insgesamt 760 Lastwagen und 23 Fahrzeuge des gewerblichen Personenverkehrs angehalten und überprüft. Es wurden dabei 428 Verstöße festgestellt, die zu beanstanden waren. Die Ahndungen erfolgten mit 163 Verwarngeldern und 265 Bußgeldverfahren.

    Die oftmals fehlende oder mangelhafte Sicherung der Ladung war bei den überprüften Fahrzeugen besonders auffällig. Sie war mit 107 Fällen am häufigsten zu beanstanden. Daneben wurden zahlreiche Verstöße im Zusammenhang mit den einzuhaltenden Lenk- und Ruhezeiten und der vorgeschriebenen Benutzung des Fahrtenschreibers festgestellt. Außerdem waren 183 Fahrzeugführern die Nichtbeachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten, Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht sowie gegen das Handybenutzungsverbot vorzuwerfen.

    Bei einem kontrollierten Lkw wurde festgestellt, dass der gezogene Anhänger bereits im September 2001 zur nächsten Hauptuntersuchung hätte vorgeführt werden müssen. Ein Rübenzug und ein weiterer Lastkraftwagen mussten sich jeweils einer Wägung unterziehen, weil erhebliche Überladungen bei ihnen vorlagen. Gegen den Halter eines Lkw musste eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vorgelegt werden, weil er die Benutzung des Transportfahrzeuges angeordnet hatte, obwohl wegen eines Tachodefekts kein Schaublatt eingelegt werden konnte.

    Die Kontrollen des Verkehrsdienstes werden fortgesetzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: