Polizei Düren

POL-DN: In den Gegenverkehr geraten

Linnich (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Dienstagnachmittag auf der B 57. Eine Beifahrerin musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 15:45 Uhr war ein 26-Jähriger aus Aldenhoven mit seinem Pkw auf der B 57 von Linnich in Richtung Gereonsweiler unterwegs. In Gegenrichtung befuhren ein 44 Jahre alter Mann aus Hückelhoven sowie ein 29-Jähriger, ebenfalls aus Hückelhoven, samt Beifahrerin die gleiche Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 26-Jährige mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Der 44-Jährige bemerkte dies, bremste sein Auto ab und fuhr möglichst weit rechts. Trotzdem stieß der andere hinten links gegen sein Fahrzeug. Um nicht mit dem Unfallverursacher zusammenzustoßen, bremste der 29-Jährige, der hinter dem Wagen des 44-Jährigen fuhr, ebenfalls ab und lenkte nach rechts in den Grünstreifen. Hier stieß der Pkw gegen einen Verteilerkasten.

Seine Beifahrerin, eine 26-Jährige aus Hückelhoven, wurde durch den Unfall verletzt. Sie wurde mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 8000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: