Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

05.11.2017 – 05:57

Polizei Düren

POL-DN: Mehrere Verletzte bei Zusammenstoß an der "Schönen Aussicht"

Merzenich (ots)

Fünf verletzte Autoinsassen und mehr als 14000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend an der Kreuzung "Schöne Aussicht" bei Merzenich ereignet hat.

Um 19:20 Uhr, so der Stand erster Ermittlungen, hatte ein 42 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Neunkirchen auf der Bundesstraße 264 an der beampelten Kreuzung mit der Landesstraße 264 bei Rotlicht gewartet. Dabei hatte sich der ortsunkundige Fahrer allerdings zunächst auf der von Düren nach Merzenich-Golzheim führenden Spur für den Geradeausverkehr befunden. Als die Ampel auf Grünlicht wechselte, setzte sich der 42-Jährige mit seinem Wagen vor den auf dem Linksabbiegerstreifen wartenden Pkw eines 47 Jahre alten Düreners und bog unter Missachtung des Gegenverkehrs nach links in Richtung Autobahnanschlussstelle ab. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 50 Jahre alten Düreners, der von Golzheim kommend in Fahrtrichtung Düren unterwegs war. Infolge der Kollision prallte der Pkw des 50-Jährigen dann auch noch gegen das Fahrzeug des 47-Jährigen.

Der Unfallverursacher und sein 15 Jahre alter Mitfahrer wurden ebenso verletzt, wie der 50-jährige Dürener und seine beiden Insassen, eine 46-jährige Frau und deren elf Jahre alter Sohn; beide aus Weilerswist. Alle vermutlich leicht verletzten Personen wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die nicht mehr fahrbereiten Kraftfahrzeuge mussten durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geholt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreuzung bis 20:45 Uhr in alle Fahrtrichtungen gesperrt; der Verkehr wurde abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren