Polizei Düren

POL-DN: Unfall mit langwierigen Folgen

Nörvenich (ots) - Am Freitagnachmittag kam ein 30 Jahre alter Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf dem bestens ausgebauten Teilstück der Bundesstraße 477 zwischen Nörvenich und Hochkirchen selbst verschuldet zu Schaden. Vermutlich waren berauschende Mittel im Spiel.

Gegen 17:20 Uhr befuhr der in Euskirchen wohnhafte Mann die B 477 in Fahrtrichtung Zülpich. Dabei legte er eine sehr unsichere Fahrweise in Schlangenlinien an den Tag, wie eine Verkehrsteilnehmerin später bei der Polizei zu Protokoll gab. Vor den Augen der Zeugin geriet der Pkw des Euskircheners dann ohne jede Fremdeinwirkung nach links von der Fahrbahn, prallte gegen einen Baum und blieb demoliert im Feld stehen. Dabei entstand augenscheinlich Totalschaden an dem Wagen.

Der 30-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Neben einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus musste er auch noch an einem Bein operiert werden. Da sich aufgrund eines positiven Drogentests auch Hinweise auf eine akute Berauschung mit synthetischen Substanzen ergaben, war auch eine Blutentnahme zu Beweiszwecken fällig.

Neben dem entstandenen Sach- und Körperschaden dürfte der Unfall auch Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis des Mannes haben. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: