Polizei Düren

POL-DN: Pkw und Haus geraten in Brand

Düren/Aldenhoven (ots) - Zwei größere Brandeinsätze mussten die Feuerwehren des Kreises und die Polizei am Donnerstag und Freitag bewältigen. Während in der Dürener Innenstadt ein Pkw in Flammen aufging, war in Aldenhoven ein Wohnhaus betroffen.

Am Donnerstagabend gegen 19:20 Uhr wurden die Wehrleute zu einem Brand in einem Reihenhaus in der Aldenhovener Martin-Luther-Straße gerufen. Vermutlich fahrlässig war dort durch Bewohner des Dachgeschosses ein Brandgeschehen verursacht worden, dem die Feuerwehr mit intensiven Löschmaßnahmen begegnete. Sogar Teile des Dachs mussten abgedeckt werden, um sämtliche Glutnester auszumerzen. Warum sich im Dachgeschoss einige Stunden später erneut Flammen entzündeten, die gelöscht werden mussten, wird zurzeit durch den Brandermittler der Polizei untersucht. Ein dreijähriges Kind wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert, ein 50 Jahre alter Bewohner des Hauses konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der Brandort wurde beschlagnahmt, der entstandene Schaden beträgt mehr als 20000 Euro.

In der Straße "Am Adenauerpark" ging in der Nacht zu Freitag um 01:45 Uhr ein Auto in Flammen auf. Der auf einem Parkplatz vor einem Wohnhaus abgestellte Wagen wurde durch den Brand vollständig zerstört, der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Ein Zeuge hatte das Feuer bemerkt und Polizei und Feuerwehr informiert. Die Polizei kann derzeit auch eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausschließen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: