Polizei Düren

POL-DN: Sperrmüll geriet in Brand

Brand in der Marie-Juchacz-Straße

Düren (ots) - Einen Schaden von mehreren zehntausend Euro hinterließ am späten Dienstagabend ein Feuer, nachdem in der Marie-Juchacz-Straße Sperrmüll in Brand geraten war.

Bis zur dritten Etage schlugen die Flammen an der Fassade eines Mehrfamilienhauses hoch, als die ersten Einsatzkräfte zum Brandort kamen. Aus derzeit unbekannter Ursache war eine größere Menge Sperrgut, das neben dem Hauseingang auf dem Gehweg zur Abholung bereit gestellt worden war, in Brand geraten.

Die von dem Feuer ausgehende Hitzeeinwirkung war so groß, dass auch zwei in der Nähe geparkte Autos in Brand gerieten und am Ende total beschädigt waren. Auch zahlreiche Mülltonnen, eine Straßenlaterne sowie die Hausfront mit Tür und Fensterelementen wurden erheblich beschädigt. Das genaue Schadensausmaß muss noch taxiert werden. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden; das auch deshalb, weil ein umsichtiger Hausbewohner, der als erster auf den Brand aufmerksam geworden war, nicht nur den Notruf getätigt hatte, sondern auch mit den von ihm gewarnten Wohnungsnachbarn das Gebäude durch den Garten verlassen hatte. Schließlich konnte die Feuerwehr den Brand löschen und Schlimmeres verhindern. Die an den Brand angrenzenden Wohnungen blieben bewohnbar.

Ob das Feuer durch Brandstiftung verursacht wurde, ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise von Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, an die Rufnummer der Einsatzleitstelle 02421 949-6425.

(Hinweis an Medienvertreter: Der Meldung liegt ein Foto zum Download bei.)

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: