Polizei Düren

POL-DN: Diebstahl von Kleinkraftrad blieb im Versuch stecken

Düren (ots) - Zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche aus Düren wurden am Montagvormittag durch Polizisten dabei beobachtet, wie sie offensichtlich versuchten, ein am Hauptbahnhof abgestelltes Kleinkraftrad zu entwenden. Die Tat konnte im Ansatz bereits vereitelt werden.

Gegen 11.15 Uhr waren die beiden Dürener aufgefallen, als sie mit einem anderen Kleinkraftrad auf den Bahnhofsvorplatz vorfuhren. Da ihr fahrbarer Untersatz keine Kennzeichen aufwies, fielen sie bereits zu diesem Zeitpunkt einer Polizeistreife auf. Die Beamten konnten dann bemerken, wie die beiden Tatverdächtigen anschließend mit einem unter dem Sitz hervorgeholten Werkzeug versuchten, ein dort abgestelltes Zweirad kurz zu schließen. Dieser Versuch fand sein abruptes Ende, als die beiden Jugendlichen durch die Polizeibeamten angesprochen wurden. Da sie keine Ausweispapiere mitführten, wurden sie der Polizeiwache Düren zugeführt, wo sie vor ihrer Entlassung noch zum Sachverhalt vernommen wurden. Der ohne Kennzeichnung geführte Roller der beiden Dürener wurde sichergestellt, da ein Eigentumsnachweis nicht erbracht werden konnte. Jedoch räumte der 17-Jährige bereits ein, technische Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen zu haben, so dass alleine schon deshalb der Verdacht einer Verkehrsstraftat besteht und ein weiteres Verfahren eingeleitet wurde.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: