Polizei Düren

POL-DN: Raser war mehr als doppelt so schnell

Titz (ots) - Mit einem dreimonatigen Fahrverbot sowie mit allen anderen Konsequenzen eines Bußgeldverfahrens muss ein 47 Jahre alter Autofahrer aus Mönchengladbach seit Donnerstagmittag rechnen. Er war in einer 70 km/h-Zone mit einer Geschwindigkeit von 157 Stundenkilometern von der Polizei gestoppt worden.

Zur Bekämpfung der Hauptunfallursache Geschwindigkeit überprüften Beamte des Verkehrsdienstes in den Mittagsstunden auf der L 366 bei Titz die Einhaltung der Tempovorgaben. Neben dem bereits erwähnten Mönchengladbacher war es auch noch ein 44-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Bergheim, der mit einem Fahrverbot belegt werden wird. Die von ihm gefahrene Geschwindigkeit wurde mit 125 km/h protokolliert.

Insgesamt elf Fahrzeugführer wurde durch die Lasermessungen der Polizeibeamten erfasst, weil sie sich nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeitsbeschränkung gehalten hatten. Unter ihnen befand sich auch ein 40 Jahre alter Fahrzeugführer aus Niederzier, an dessen Wagen die Haupt- und Abgasuntersuchung bereits seit mehr als einem Jahr überfällig waren.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: