PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Magdeburg mehr verpassen.

19.04.2021 – 14:07

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 2 Zugwaggons auf 114 Quadratmetern besprüht: Graffitisprayer auf frischer Tat gestellt

Magdeburg (ots)

Am Sonntag, den 18. April 2021, gegen 10:35 Uhr meldeten Mitarbeiter der DB AG der Bundespolizeiinspektion Magdeburg mehrere derzeit agierende Graffitisprayer im Bereich der Abstellgruppe Magdeburg-Salbke. Zwei sofort eingesetzte Streifen der Bundespolizei erreichten kurze Zeit später den Einsatzort und nahmen sogleich frischen Farbgeruch wahr. Auf der Suche nach den betroffenen Zügen und den mutmaßlichen Tätern bemerkten die Beamten vier, über die Gartenanlage der nahegelegenen Friedrich-List-Straße, flüchtende Personen. Einer der Tatverdächtigen wurde durch die Bundespolizisten nach kurzer Verfolgung gestellt und vorläufig festgenommen. Der 36-Jährige wurde daraufhin von einer der beiden Streifen zur Dienststelle der Bundespolizei im Hauptbahnhof Magdeburg gebracht. Die noch vor Ort befindliche Streife stellte in der Abstellgruppe zwei frisch besprühte Reisezugwagen fest. Die beiden Züge wurden auf circa 14 beziehungsweise 100 Quadratmeter mehrfarbig besprüht. An beiden Tatorten konnten Sprühköpfe fest- und sichergestellt werden. Außerdem wurden im näheren Umfeld fünf Taschen mit insgesamt 68 Sprühdosen und mehrere Handschuhe aufgefunden und ebenfalls sichergestellt. Auf der Dienststelle wurde die Identität des gefassten mutmaßlichen Sprayers festgestellt. Da sich an seiner Jacke Farbanhaftungen befanden, wurde diese, gemeinsam mit seinem aufgefundenen Handy, ebenso sichergestellt. Nach Abschluss aller strafprozessualen Maßnahmen konnte der Deutsche die Dienststelle wieder verlassen. Er wird sich wegen Sachbeschädigung durch das Anbringen eines Graffitis verantworten müssen. Dazu können zivilrechtliche Forderungen der Deutschen Bahn wegen der Reinigung der besprühten Flächen an den betroffenen Zügen kommen. Die Ermittlungen zu seinen Mittätern dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Magdeburg
Weitere Storys aus Magdeburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg