Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

06.02.2019 – 13:20

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Unbekannte werfen Abfallbehälter in die Gleise- Zeugenaufruf

Ammendorf / Halle (ots)

Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen bisher unbekannte Täter. Am gestrigen Abend, den 05. Februar 2019, gegen 18:00 Uhr hatten diese am Bahnhof Ammendorf in Richtung Hauptbahnhof Halle einen Abfallbehälter, aus Hartplastik mit Metalleinsatz, auf das Bahngleis geworfen. Gegen 18:31 Uhr erfasste ein Güterzug den Behälter und zerstörte diesen. Die Materialreste wurden auf circa 15 Meter zerstreut. Beim Güterzug wurden keine Beschädigungen festgestellt. Eine sofort eingesetzte Streife des Bundespolizeireviers Halle fand am Tatort keine Hinweise auf den oder die Täter. Die Bahngleise wurden durch die Einsatzkräfte beräumt. Die Bahnstrecke wurde für 30 Minuten gesperrt. Zugausfälle/ -verspätungen sind nicht bekannt, ebenfalls eine Schadenshöhe. Bei dieser Tat handelt es sich um eine schwerwiegende Straftat, bei der es zu weitaus höheren Sachschäden oder auch Personenschäden hätte kommen können. Glücklicherweise ist hier niemanden etwas passiert. Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg bittet die Bevölkerung um Mithilfe zur Ergreifung der Täter. Wer hat am gestrigen Abend gegen 18:00 Uhr Personen bemerkt, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei - Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Hinweise können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung