Bundeskriminalamt

BKA: BKA-Zielfahndung: Festnahme eines wegen Verdachts auf Sexualverbrechen Gesuchten

      Wiesbaden (ots) - Am Nachmittag des 01.12.00 nahmen
Zielfahnder des Bundeskriminalamtes (BKA) mit Unterstützung des
SEK Sachsen-Anhalt einen 42jährigen in Piethen/Kreis Köthen
fest. Der seit Sommer 1998 Flüchtige war bei seiner Festnahme
mit einer Pistole bewaffnet. Gegen ihn besteht ein Haftbefehl
zur Untersuchungshaft in einem Verfahren der Staatsanwaltschaft
Dessau wegen schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern. Darüber
hinaus bestehen zwei Haftbefehle zur Strafvollstreckung wegen
umweltgefährdender Abfallbeseitigung/Verunreinigung eines
Gewässers und Körperverletzung.

    Der Festgenommene steht weiterhin im Verdacht, im Sommer 1998 am Plattensee in Ungarn mehrfach versucht zu haben, Straßenkinder durch Geschenke zu sexuellen Handlungen zu veranlassen.

    Am 15.11.2000 übernahm das BKA den Zielfahndungsauftrag der StA Dessau. In der Folge gelang es, die Spur des Gesuchten aufzunehmen und ihn schließlich am vergangenen Freitag festzunehmen. Er wurde dem Amtsgericht Dessau vorgeführt und nach Verkündung des Haftbefehls in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

ots-Originaltext: Bundeskriminalamt

Rückfragen bitte an:
Bundeskriminalamt
Pressestelle
Telefon: 0611-551 2331
Fax:        0611-551 2323

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: