Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Delmenhorst - Automatenaufbruch +++ Wohnungseinbruchdiebstahl +++ Auffahrunfall mit einem Leichtverletzten +++ Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Delmenhorst (ots) - Automatenaufbruch Gegen 04:00 Uhr versuchen zwei Personen, einen in der Goethestraße befindlichen Zigarettenautomaten aufzuhebeln. Dabei werden sie von einem aufmerksamen Anwohner bemerkt, der die Polizei informiert. Sofort werden mehrere Streifenwagen zum Einsatzort geschickt. Als die Täter die Polizei bemerken, versuchen sie noch -ohne Betue- davonzulaufen, können jedoch schnell eingeholt und festgenommen werden. Es handelt sich um einen 17-jährigen Delmenhorster sowie einen 18-jährigen aus Nienburg/Weser. Beide haben die Tat inzwischen eingeräumt.

Wohnungseinbruchdiebstahl Unbekannte haben sich am Freitag, zwischen 16:00 Uhr und 20:00 Uhr, durch die Terrassentür Zutritt zu einem Wohnhaus in der Moltkestraße verschafft. Auf der Suche nach Diebesgut wurden mehrere Zimmer durchsucht und Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Delmenhorst (04221-15590) in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall mit einem Leichtverletzten Auf der Koppelstraße kam es am Freitag, gegen 19:30 Uhr, in Höhe der Bahnhofstraße, zu einem Auffahrunfall, bei dem eine 18-jährige aus Delmenhorst übersehen hatte, dass die Fahrzeuge vor ihr anhielten. Sie fuhr mit ihrem Pkw Toyota auf den Pkw Mazda eines 59-jährigen Delmenhorsters auf. Dieses Fahrzeug wurde noch auf den Pkw BMW eines 49-jährigen aus Bremen geschoben, in dessen Fahrzeug wurde die Beifahrerin, eine 44-jährige aus Bremen, leicht verletzt wurde. Gesamtschaden: ca. 9.000,- Euro

Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person Eine 89-jährige befährt am Freitag, gegen 19:30 Uhr, mit dem Fahrrad den Radweg der Oldenburger Straße in stadtauswärtige Richtung. An der Einmündung zur Jahnstraße kommt sie aus bislang ungeklärter Ursache zu Fall. Bei dem Sturz zieht sie sich schwere Kopfverletzungen zu und wird mit dem verständigten Rettungswagen in ein Oldenburger Krankenhaus eingeliefert. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Delmenhorst (04221-15590) in Verbindung zu setzen.

Peter Sahlfeldt

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: