Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbruch in Kfz-Betrieb und zahlreiche Glätteunfälle

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Einbruch in Kfz-Betrieb

Otterndorf. Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag brachen noch unbekannte Täter in Büroräume eines Kfz-Betriebes in der Gutenbergstraße ein und entwendeten zwei Digitalkameras sowie etwas vorgefundenes Bargeld. Wer zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen auf dem Betriebsgelände bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

++++++++++++++++++

Glätteunfälle

Aufgrund von überfrierender Nässe kam es im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Langen am Montagmorgen innerhalb von knapp 3 Stunden zu insgesamt 9 Verkehrsunfällen mit 4 verletzten Personen, davon 3 schwer. Die Beamten weisen Verkehrsteilnehmer darauf hin, dass auch in den nächsten Tagen insbesondere in den Morgenstunden mit Straßenglätte zu rechnen ist. "Planen Sie für Ihren Weg zur Arbeit längere Fahrtzeiten ein - zu Ihrer Sicherheit", appelliert eine Sprecherin der Polizei.

Auszug aus dem Polizeibericht:

Montag, 04.03.2013, 09:05 Uhr

Kreisstraße 60, Elmlohe - Drangstedt Eine 35-jährige Delmenhorsterin befuhr mit ihrem Pkw Ford die K 60 in Richtung Drangstedt. Auf der eisglatten Fahrbahn kam ihr Fahrzeug ins Rutschen und nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen stieß gegen einen Straßenbaum. Die 35-Jährige blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Montag, 04.03.2013, 07:20 Uhr

Landesstraße 118, Gemarkung Langen-Debstedt, Kreisel Debstedt

Eine 21-jährige Langenerin befuhr mit ihrem Fahrrad den Radweg der L 118 in Richtung Debstedt. Im Bereich des dortigen Kreisels rutschte sie mit ihrem Fahrrad auf der eisglatten Fahrbahn aus und stürzte. Die 21-jährige wurde verletzt in ein Bremerhavener Krankenhaus eingeliefert.

Montag, 04.03.2013, 08:15 Uhr

Bördestraße, Langen-Debstedt

Ein 14-jähriger Langener befuhr mit seinem Motorroller die Bördestraße in Richtung Debstedt. Auf der eisglatten Fahrbahn kam er mit seinem Zweirad ins Rutschen und stürzte, dabei zog sich der Jugendliche schwerere Verletzungen an der Hand zu. Der 14-jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Roller entstand Sachschaden.

Montag, 04.03.2013, 07:12 Uhr,

L 119, Gemarkung Lintig-Lührsfelde

Eine 22-jährige Bremerhavenerin befuhr mit ihrem Pkw VW die L 119 in Fahrtrichtung Lamstedt. Ausgangs einer Linkskurve kam sie auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Danach prallte sie gegen einen Straßenbaum. Die 22-jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von Kräften der Feuerwehr Stinstedt aus dem Fahrzeug gerettet werden. Die junge Fahrerin kam mit schweren Verletzungen in ein Bremerhavener Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Montag, 04.03.2013, 07:30 Uhr

Kreistraße 60, Drangstedt - Elmlohe

Ein 36-jähriger Langener befuhr mit seinem Pkw VW die K 60 in Richtung Elmlohe. Auf eisglatter Fahrbahn kam sein Wagen ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Straßenbaum, der 36-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Montag 04.03.2013, 08:30 Uhr

Kreisstraße 60, Gem. Elmlohe

Eine 18-jährige Bederkesaerin befuhr mit ihrem Pkw die Kreisstraße (K 60) in Fahrtrichtung Elmlohe. Innerhalb einer Rechtskurve kam sie mit ihrem Wagen auf der eisglatten Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich. Die 18-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Montag, 04.03.2013, 06:15 Uhr

L 116, Gemarkung Lamstedt-Moorausmoor

Ein 29-jähriger Bederkesaer befuhr mit seinem Pkw VW die L 119 in Richtung Lamstedt. Aufgrund der Sichtverhältnisse (Nebel bis 100 Meter) bemerkte er einen vorausfahrenden Pkw samt Anhänger, den ein 53-jähriger aus Bederkesa lenkte, zu spät und fuhr auf diesen auf. Bei dem Unfall blieben die Beteiligten unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Montag, 04.03.2013, 05:50 Uhr

L 119, Meckelstedter Straße, Meckelstedt

Eine 46-Jährige aus Bad Bederkesa befuhr mit ihrem Pkw die L 119 in Richtung Großenhain. Auf der eisglatten Fahrbahn verlor auch sie die Kontrolle über ihren Pkw. Der kam ins Schleudern, drehte sich mehrmals auf der Fahrbahn und rutschte danach in den linken Seitenraum, wo er auf der linken Fahrzeugseite zum Stillstand kam. Die Fahrzeugführerin blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt; am Pkw entstand Sachschaden.

Auch im weiteren Inspektionsbereich wurden Glätteunfälle gemeldet.

Otterndorf. So steht ein 18-jähriger Fahranfänger im Verdacht, am Montag gegen 6:30 Uhr berauscht am Straßenverkehr teilgenommen zu haben. Er übersah im Nebel den Kreisverkehr der Otterndorfer Ortsumgehung und fuhr daraufhin auf die Grasfläche des Kreisels, die dadurch beschädigt wurde. Auch an seinem Ford Escort entstand Sachschaden. Ein anschließender Drogentest verlief positiv. Dem Heranwachsenden wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem beschlagnahmten die Beamten seinen Führerschein. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Cuxhaven. Eine junge Frau verlor Montagfrüh gegen 6:50 Uhr in der Humphry-Davy-Straße auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen. Der stieß gegen einen Laternenpfahl. Es blieb beim Sachschaden.

Butjadingen. Montagfrüh gegen 5:40 Uhr verlor eine 18-jährige Peugeot-Fahrerin nach Durchfahren einer Kurve auf der Butjadinger Straße ins Schleudern. Ihr Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab und geriet in einen Straßengraben. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Die Fahranfängerin blieb nach Polizeikenntnis unverletzt.

Nordenham. Gegen 7:30 Uhr befuhr ein 19-Jähriger mit einem VW Golf die Burhaver Straße innerhalb der Ortschaft Schweewarden in Fahrtrichtung Rahdener Straße. Kurz vor dem Ortsausgang Schweewarden überholte er einen Schulbus. Beim Wiedereinscheren kam der junge Fahrer mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Der Wagen schleuderte nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es blieb beim Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Lemwerder. Eine 28-Jährige aus Ganderkesee fuhr am Montagmorgen gegen 7:45 Uhr mit einem Opel Corsa auf der Straße "Sannauer Helmer" in Richtung der Hauptstraße von Lemwerder. Bei Gegenverkehr wich sie auf den seitlichen Grünstreifen aus. Als sie wieder auf die Straße lenkte, verlor sie auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen. Der schleuderte gegen einen linksseitigen Straßenbaum. Die Opel-Fahrerin zog sich bei dem Unfall Verletzungen zu und wurde zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Berne. Bereits um 4:30 Uhr verunfallte Montagfrüh eine 21-jährige Toyota-Fahrerin. Sie befuhr die Weserstraße aus Berne kommend, in Fahrtrichtung Fähre. Aufgrund überfrierender Nässe geriet ihr Wagen infolge der Witterung nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, prallte gegen zwei Straßenbäume und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden blieb gering. Nach hiesiger Kenntnis blieb die Frau unverletzt.

Aus den Bereichen der Polizeikommissariate Schiffdorf und Hemmoor wurden keine Glätteunfälle gemeldet.

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: