Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Cuxhaven mehr verpassen.

18.10.2010 – 15:34

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Nach Streit um Ex-Freundin lebensgefährlich verletzt + Exhibitionist gesteht Tat u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

Nach Streit um Ex-Freundin lebensgefährlich verletzt

Cuxhaven. Zwischen dem neuen und dem ehemaligen Freund einer 21-jährigen Cuxhavenerin eskalierte Sonntagfrüh vor deren Wohnung in der Innenstadt ein Streit. Dieser endete für den 23-jährigen Ex-Freund mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in einer Klinik. Der 23-jährige soll in der Vergangenheit wiederholt unerwünscht Kontakt zu seiner ehemaligen Freundin gesucht haben. Ständige Telefonanrufe und dergleichen seien diesem Vorfall vorausgegangen. Sonntagfrüh machte sich der 23-Jährige aus dem Landkreis Stade abermals auf den Weg nach Cuxhaven und klingelte gegen 5:30 Uhr an der Tür seiner ehemaligen Freundin. Jedoch öffnete der neue Freund die Tür und sogleich gerieten die beiden Männer in den frühen Morgenstunden in Streit. Dieser endete in wechselseitigen Körperverletzungen. Der 23-Jährige erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er auf Veranlassung des 25-Jährigen mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht wurde. Der Tatverdächtige ist weitestgehend geständig, mit dem 23-jährigen Ex-Freund seiner Freundin eine körperliche Auseinandersetzung gehabt zu haben. Beide Männer waren alkoholisiert. Die Ermittlungen dauern an.

++++++++++

Exhibitionist gesteht Tat

Cuxhaven. Am späten Donnerstagnachmittag belästigte ein 57-jähriger Bremerhavener einen zwölfjährigen Jungen, der sich am Kanal bei der Brücke zum Leuchtturm "Dicke Berta" aufhielt. Der grauhaarige Mann, der ein blaues Fahrrad dabei hatte, onanierte vor dem Kind. Der Junge beschrieb den alkoholisierten Belästiger so gut, dass dessen Eltern den Mann kurz darauf in Tatortnähe antrafen und bis zum Erscheinen der Polizei festhielten. Der 57-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er räumt die exhibitionistischen Handlungen gegenüber dem Kind ein. Mangels Haftgründen wurde er nach den strafprozessualen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen und die Auswertung sichergestellter Datenträger dauern an. Da der Tatverdächtige wiederholt in Altenbruch campte, bittet die Polizei, Zeugen ähnlicher Vorfälle und mögliche weitere Opfer, sich zu melden.

++++++++++

Einbruch in Lebensmittelgeschäft

Cuxhaven. Noch unbekannte Täter hebelten am Samstag oder Sonntag die Eingangstür eines asiatischen Lebensmittelgeschäftes in der Straße Große Hardewiek auf und stahlen etwas vorgefundenes Bargeld sowie diverse Nahrungsmittel aus der Auslage. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Eine Schadenhöhe ist hier noch nicht bekannt.

+++++++++++

Weißer Lkw mit orangefarbener Mulde drängt Sattelzug von Fahrbahn und flüchtet

Bederkesa. Am 18.10.2010, gegen 12.50 Uhr, ereignete sich auf der Landesstraße 120, kurz vor dem Kreisverkehr Bad Bederkesa ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Ein in Richtung Bad Bederkesa fahrender Sattelzug musste in den rechten Seitenraum ausweichen, da ein vermutlich weißer Lkw mit orangefarbener Mulde im Gegenverkehr leicht auf seine Fahrbahnseite geriet. Der Sattelzug touchierte beim Ausweichen Verkehrszeichen. Der Verursacher konnte bislang nicht ermittelt werden, denn dieser setzte seine Fahrt in Richtung Bremerhaven fort. Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation Bad Bederkesa unter 04745 / 782980.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven