Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbruch in Diskothek aufgeklärt + Mülltonne in Brand gesetzt - Feuer griff auf Wohngebäude über - Versicherer setzt Belohnung aus + Brennender Autotransporter sorgt für Verkehrsstörungen + u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Einbruch in Diskothek aufgeklärt

    Hechthausen. In der Nacht vom 13. auf den 14. Januar diesen Jahres wurde in eine Diskothek in Hechthausen eingebrochen und dabei große Mengen Alkohol und Teile der Musikanlage im Wert von 12.000 Euro entwendet (wir berichteten). Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade wurden im Zuge der Ermittlungen insgesamt vier Wohnungen in Himmelpforten durchsucht. Die entwendeten Geräte der Musikanlage und sogar noch ein Teil des Alkohols konnten sichergestellt werden. Hauptverdächtige sind zwei 22 Jahre alte Arbeitslose aus dem Raum Himmelpforten, von denen einer den Einbruch gestanden hat. Gegen einen weiteren 25 Jahre alten Mann wurde ein Verfahren wegen Verdachts der Hehlerei eingeleitet. Alle drei Personen haben bereits polizeiliche Erkenntnisse. Die Ermittlungen dauern an.

    ++++++++++

    Versicherer setzt Belohnung aus : Unbekannte setzten Mülltonne in Brand - Feuer greift auf Wohngebäude über - Werftarbeiter blieben unverletzt

    Lemwerder. In der Nacht auf Mittwoch, den 04.02.2009, setzten bislang unbekannte Täter einen Müllcontainer an der Gebäuderückseite eines Imbissbetriebes in der Industriestraße in Brand. Gegen 0:50 Uhr wurde die brennende Tonne in Nähe des zweigeschossigen Massivsteingebäudes, in dessen Erdgeschoss sich der Imbiss befindet, gemeldet. Kurz darauf griff das Feuer bereits auf das Dach des nahen Gebäudes über. Drei im Obergeschoss schlafende Monteure im Alter von 23, 48 und 50 Jahren wurden durch die vorrückenden Einsatzkräfte der Feuerwehr geweckt und konnten sich selbst aus dem Gebäude retten (wir berichteten). Der festgestellte Gebäude- und Inventarschaden bewegt sich inzwischen um die 140 000 Euro. Die Polizei weist darauf hin, dass ein Versicherer für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und Verurteilung der oder des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 1.500 Euro ausgesetzt hat. Die Ermittlungen konzentrieren sich zur Zeit auf zwei männliche Jugendliche, die sich zur Brandausbruchszeit in Imbissnähe aufhielten und kurzfristig die dort gelegene öffentliche Telefonzelle aufsuchten. Einer von ihnen trug eine Kapuze und eine Art "Bundeswehr- bzw. Tarnhose". Die Polizei sucht Zeugen, die um Mitternacht am oder beim Imbiss "Bruzzelei" verdächtige Personen oder Handlungen bemerkt haben. Hinweise werden erbeten an das Polizeikommissariat Brake, Tel.: 04401 / 9350.

    ++++++++++

    Brennender Autotransporter sorgt für Verkehrsstörungen

    Ovelgönne/OT Oldenbrok-Mittelort. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes, der allerdings noch nicht eindeutig nachgewiesen wurde, kam es Donnerstagnacht während der Fahrt zu einem Reifenplatzer bei einem beladenen Autotransporter, der auf der Bundestraße 211 bei Ovelgönne-Oldenbrok in Richtung Oldenburg unterwegs war. Der Fahrer konnte das Gefährt gerade noch auf den Parkplatz vor Bank in Mittelort lenken. Da brannten aber bereits zwei Fahrzeuge hinten auf der unteren Rampe. Möglicherweise hatte ein Brand unter dem Fahrzeug auch den Reifenplatzer verursacht. Erst mit Hilfe der Feuerwehr Ovelgönne konnte das Feuer vollständig gelöscht werden. Dazu wurden größere Mengen Schaum eingesetzt. Letztlich wurden neben dem Anhänger drei darauf befestigte Wagen derart beschädigt, dass die gesamte Schadenshöhe mit fast 200.000 Euro angegeben wurde. Der Parkplatz wird vom Schulbusverkehr stark genutzt. Durch die Vollsperrung kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Polizeibeamte aus Brake und Ovelgönne übernahmen die Regelung des Verkehrs auf der stark befahrenen Bundesstraße. In den heutigen Vormittagsstunden wurde der Transporter zur Begutachtung in eine Werkstatt geschleppt. Danach beruhigte sich die Verkehrslage wieder auf ein normales Maß.

    ++++++++++++

    Schadensträchtiger Ladendiebstahl

    Wie der Polizei Brake erst jetzt mitgeteilt wurde, ereignete sich am Mittwoch, den 11.2.09, im Familamarkt Brake ein Ladendiebstahl mit hohem Schaden. Bislang unbekannte Täter entwendeten eine außergewöhnlich große Stückzahl an Kosmetikprodukten der Marke L'oreal, die nahe des mittleren Hauptganges in der Kosmetikabteilung in einem Regal ausgestellt waren. Die Polizei geht davon, dass die Täter die Kosmetika direkt beim Regal in andere Behältnisse umgepackt haben, was eventuell anderen Kunden aufgefallen sein könnte. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei bittet  Zeugen, denen am vergangenen Mittwoch im Einkaufsmarkt etwas Außergewöhnliches aufgefallen ist, sich unter Tel: 04401 / 9350, zu melden.

    ++++++++++

    Erheblich zu schneller Mietwagen

    Cuxhaven. Am Freitag, 20.02.2009, führte die Polizei ab 00.30 Uhr eine einstündige Geschwindigkeitsmessung mittels Lasermessgerät auf der Grodener Chaussee (50er Zone), in Cuxhaven durch. Es wurden beide Fahrtrichtungen gemessen. Ein Funkmietwagen befuhr gegen 01.00 Uhr die Grodener Chaussee in Fahrtrichtung Kreisel, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Eine Messung ergab eine gefahrene Geschwindigkeit von 91 km/h. Nach Abzug der Toleranzen also eine vorwerfbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 38 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft. Das bedeutet nach der neuen Regelung ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, 3 Punkten und einem Monat Fahrverbot. Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen 21-jährigen Fahrer. Dieser zeigte sich einsichtig und gab der Verstoß zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: