Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

22.09.2008 – 15:34

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: A 27 zwischen Altenwalde und Nordholz in Richtung Süden nach Unfall voll gesperrt
Vier Verletzte nach Zusammenstoß zweier Fahrzeuge

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

Schwerer Unfall auf Autobahn A 27

    Cuxhaven. Montagmittag gegen 12:30 Uhr kam es auf der Autobahn 27, zwischen Altenwalde und Nordholz zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen. Die Vollsperrung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Bremen dauert derzeit (15:30 Uhr) noch an.

    Der 31-jährige Fahrer eines Pkw BMW fuhr aus noch unklarer Ursache sehr dicht auf einen vorausfahrenden Kleintransporter auf. Um den Transporter nicht zu rammen, zog der Fahrer seinen BMW plötzlich nach links. Ein komplettes Ausweichen gelang ihm jedoch nicht mehr, sein Fahrzeug stieß bei dem Ausweichmanöver gegen den Klein-Lkw.

    Nach dem Anstoß gegen den Pritschenwagen verlor der 31-Jährige offensichtlich die Kontrolle über seinen Pkw. Der Wagen schleuderte gegen die Mittelschutzplanke und blieb auf dem Hauptfahrstreifen stehen. Die Beifahrerseite des BMW wurde stark beschädigt. Der   Beifahrer wurde schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt. Angehörige der Cuxhavener Berufsfeuerwehr mussten den Eingeklemmten aus dem Wagen schneiden. Bis zum Eintreffen der Rettungkräfte kümmerten sich laut Auskunft der Polizei zwei engagierte Ersthelfer um den schwer verletzten Mann.

    Der Kleintransporter kam nach dem Zusammenstoß mit dem BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die Fahrerseite. Beide Insassen (30, 36 Jahre) wurden leicht verletzt. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall ebenfalls leicht verletzt.

    Die Schadenhöhe beträgt insgesamt etwa 20.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Alle Beteiligte wurden zur ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser gebracht.

    Die Autobahn in Fahrtrichtung Bremen musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden Die Sperrung der Autobahnmeisterei dauert derzeit noch an.

    Durch die Sperrung kam es zwischen Altenwalde und Nordholz auf der Umgehungsstraße (L 135) zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

    Zusatz: Das Alter des schwer verletzten Beifahrers wird nachberichtet. Die Insassen des BMW sollen etwa gleichaltrig sein.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung