Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung - Versicherungen setzen Belohnung in Höhe von insgesamt 5.000 Euro aus

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung - Versicherungen setzen Belohnung in Höhe von insgesamt 5.000 Euro aus

    Misselwarden (LK Cuxhaven). Am Samstag, den 15.03.2008, gegen 05.45 Uhr, brannte in Misselwarden-Engbüttel, An der Kreisstraße, ein ehemaliges bäuerliches Wohnhaus bis auf die Grundmauern nieder. Das zur Zeit nicht ständig genutzte Haus wurde in den zurückliegenden Jahren aufwendig umgebaut, hatte mehrere Wohneinheiten und Ferienwohnungen. Der entstandene Sachschaden wird auf über 400.000 EUR geschätzt (wir berichteten).

    Umfangreiche Ermittlungen der Polizei, der Einsatz von Brandmittelspürhunden und die Untersuchungen von Sachverständigen ergaben, dass mit großer Wahrscheinlichkeit eine Brandstiftung die Ursache war. Darüber hinaus gibt es Feststellungen, die auf einen möglichen Einbruch durch bislang unbekannte Täter in das Wohnhaus hindeuten. Auch ein Zusammenhang zwischen Einbruch und Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen, insbesondere die Auswertung der gesicherten Spuren, dauern derzeit noch an. Ein konkreter Tatverdacht liegt bislang nicht vor.

    Die Polizei weist darauf hin, dass mehrere Versicherungsgesellschaften für Hinweise, die zur Ergreifung bzw. Verurteilung des Täters oder der Täterin führen, eine Belohnung in Höhe von insgesamt 5.000 Euro in Aussicht gestellt haben.

    Die Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch, Tel. 04721/573-0, oder jede andere Polizeidienststelle nimmt sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Geschehens entgegen. Sie können sich auch "online" an die Polizei wenden: http://www.polizei.niedersachsen.de/onlinewache

    Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für an einer Straftat nicht beteiligte Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: