Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung! Burgdorf: Unbekannte versuchen Geldautomaten zu sprengen - Polizei stellt mutmaßliches Fluchtfahrzeug sicher

Hannover (ots) - Heute, 14.07.2017, haben Polizeibeamte das mutmaßliche Fluchtfahrzeug des Trios sichergestellt, das in der Nacht zu gestern, 13.07.2017, versucht hat, einen Geldausgabeautomaten einer Bankfiliale an der Marktstraße zu sprengen.

Ein 22-jähriger Taxifahrer war gestern gegen 02:45 Uhr zunächst auf einen vor der Bank mit offenen Türen abgestellten dunklen Kombi aufmerksam geworden. Beim anschließenden Vorbeifahren erblickte er drei dunkel gekleidete, maskierte Personen - zwei hielten sich in dem Vorraum auf, eine stand offenbar Schmiere. Da sich das Trio scheinbar ertappt fühlte, flüchtete es mit dem Pkw in Richtung Bundesstraße 443 und anschließend weiter zur Bundesautobahn 37. Im Rahmen der Flucht sollen die Täter auch mehrere Schüsse abgegeben haben. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, an denen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, verliefen ohne Erfolg (wir haben berichtet).

Die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben heute in den Morgenstunden auf dem Parkplatz einer Kirche im Isernhagener Ortsteil Kirchhorst einen dunklen 3er-BMW Touring sichergestellt und prüfen derzeit, ob es sich dabei um das Fluchtfahrzeug der Täter handelt.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden weiterhin gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen. /pu, zim

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3683790

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: