Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Hannover mehr verpassen.

01.06.2015 – 15:22

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mitte: Mutmaßliche Taschendiebe festgenommen

Hannover (ots)

Beamte der Polizeiinspektion Mitte haben heute Morgen, gegen 04:20 Uhr, zwei Männer (18 und 25 Jahre) an der Burgstraße festgenommen. Beide stehen im Verdacht, kurz zuvor versucht zu haben, einem 25-Jährigen das Smartphone zu stehlen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war das 25-jährige Opfer zu Fuß an der Straße Am Marstall unterwegs gewesen, als die beiden 18- und 25-jährigen Männer ihn auf englischer Sprache nach dem Weg zum Bahnhof fragten. Während das Opfer die gewünschte Richtung anzeigte, griff ihm einer der Männer in die Jackentasche, woraufhin das Opfer dies bemerkte und ihn wegschubste. Als beide Täter ohne Beute in Richtung Leineufer flüchteten, nahm das Opfer die Verfolgung auf. Einer der Täter packte ihn am Hals und versuchte, ihn über eine Mauer des Leineufers zu werfen. Bei der weiteren Verfolgung warf sein Komplize ein großes Holzstück von einem Sperrmüllhaufen nach dem Opfer. Die zwischenzeitlich von diesem alarmierten Beamten nahmen das Duo schließlich wenig später an der Burgstraße fest. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen, eine medizinische Versorgung war nicht erforderlich. Die Polizisten leiteten Strafverfahren wegen versuchtem Taschendiebstahl, Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen die mutmaßlichen Taschendiebe, die die Tat abstreiten, ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft werden die beiden Männer voraussichtlich morgen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

Führen Sie Geld, Dokumente, Handys und andere Wertsachen in Brustbeuteln oder Gürteltaschen mit. Benutzen Sie ansonsten möglichst verschlossene Innentaschen. Schließen Sie stets Ihre Handtasche und klemmen Sie diese mit der Verschlussseite zum Körper unter den Arm. Gewähren Sie keine Einblicke in Ihre Geldbörse oder Brieftasche. Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie benötigen und bewahren Sie Ihre Scheckkarte getrennt davon auf. Seien Sie besonders aufmerksam, wenn sich Ihnen Unbekannte verdächtig nähern. Mit einem raschen und unbemerkten Griff können die Täter an Ihr Geld oder Ihre Wertsachen gelangen. Die Langfinger treten häufig im Team auf - einer der Täter lenkt das Opfer zum Beispiel durch bewusstes Anrempeln, "Antanzen" oder Umarmen ab, ein anderer beschafft die Beute, ein weiterer übernimmt diese und verschwindet damit. /mi, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover