Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Plötzliches Bremsmanöver eines Kleinwagens bringt Rollerfahrer zu Fall

Hannover (ots) - Die Polizei sucht den Fahrer eines Kleinwagens. Dieser hat am Freitagabend gegen 19:10 Uhr in Höhe einer Geschwindigkeitsmessstelle der Polizei auf dem Westschnellweg (Bundesstraße (B) 6) - etwa in Höhe der Auffahrt Herrenhäuser Straße - so stark abgebremst, dass ein dahinter befindlicher Rollerfahrer (32) zu Fall gekommen ist und sich leichte Verletzungen zugezogen hat.

Nach bisherigen Ermittlungen war der 32-Jährige mit seinem Roller auf dem Westschnellweg in Richtung stadteinwärts unterwegs gewesen. Etwa im Bereich der Auffahrt Herrenhäuser Straße bremste ein vor ihm fahrender Kleinwagen in Höhe einer von der Polizei aufgebauten Geschwindigkeitsmessstelle plötzlich stark ab. Um einen Zusammenstoß zu verhindern bremste auch der Rollerfahrer, kam dabei auf der regennassen Fahrbahn zu Fall und rutschte mit seinem Körper gegen das Geschwindigkeitsmessgerät. Der 32-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 500 Euro. Die Ermittler suchen nun den Fahrer des Kleinwagens - zu diesem ist nichts weiter bekannt - durch dessen Bremsmanöver der Sturz des Rollerfahrers ausgelöst wurde Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 entgegen./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: