Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

28.10.2012 – 12:18

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Schwer verletzter Schiffsführer

Hannover (ots)

Freitag, gegen 18:30 Uhr, Stichkanal Salzgitter: Beim Touchieren einer Straßenbrücke ist das Ruderhaus eines Gütermotorschiffes vollständig zerstört worden. Dabei hat sich der Schiffsführer schwere Verletzungen zugezogen.

Der 45-Jährige war am Freitagabend gemeinsam mit seinem Steuermann (53 Jahre alt) mit seinem Schiff auf dem Stichkanal Salzgitter in Richtung Mittellandkanal unterwegs gewesen. Seine Fracht (Kohle) hatte er da bereits abgeladen. Beim Passieren der Straßenbrücke der Landesstraße (L) 615 stieß das ausgefahrene Ruderhaus des zirka 80 Meter langen und neuneinhalb Meter breiten Gütermotorschiffes an die Brückenkonstruktion und wurde dabei vollständig zerstört. Der 45 Jahre alte Schiffsführer verletzte sich bei dem Unfall schwer und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Eins der beiden auf dem Deck abgestellten Autos, ein Citroen, wurde bei der Kollision in den Kanal geschoben und versank. Die Feuerwehr Salzgitter und das Wasser - und Schifffahrtsamt kümmerten sich um die Bergung des Fahrzeugs. Gegen 21:50 Uhr wurde die Schifffahrtssperre sowie die Sperrung der Straßenbrücke wieder aufgehoben. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover