Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

11.10.2010 – 11:30

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Die Polizei warnt vor PKW-Aufbrechern

Hannover (ots)

Die Polizeiinspektion Süd hat in ihrem Zuständigkeitsbereich in den vergangenen beiden Monaten einen Anstieg von Autoaufbrüchen festgestellt. In den meisten Fällen haben die Diebe zur Abend- oder Nachtzeit zugeschlagen und elektronische Geräte aus den Fahrzeugen entwendet. Die Polizei gibt Präventionstipps.

Gestern Morgen gegen 02:00 Uhr schlug ein Unbekannter an der Straße Am Gutspark (Bemerode) die Scheibe eines VW Fox ein und entwendete ein mobiles Navigationsgerät. Anschließend flüchtete er zu Fuß mit der Beute über die Victor-Schulte-Straße in Richtung Brabeckstraße. Eine Anwohnerin war durch das Glasklirren aufmerksam geworden und informierte die Polizei. Die Fahndung nach dem Unbekannten blieb jedoch erfolglos. Kein Einzelfall - im September registrierte die Polizeiinspektion Süd insgesamt 84 PKW-Aufbrüche, im gleichen Monat des Vorjahres waren es 53 gewesen. Bereits im August verzeichneten die Beamten einen in diesem Deliktsbereich einen Anstieg auf 70 Taten (August 2009: 38 Taten). Die Autoknacker schlugen sowohl in den Stadtteilen Bemerode und Döhren als auch in Mittelfeld und Waldheim zu. Meist wurden sie abends oder nachts aktiv und hatten es in erster Linie auf portable Elektronikgeräte - unter anderem Navigationssysteme, Notebooks oder Mobiltelefone - abgesehen.

Die Polizei warnt insbesondere zu Beginn der dunklen Jahreszeit vor Autoaufbrüchen und gibt Verhaltenstipps:

Stellen Sie ihr Fahrzeug auf einem gut einsehbaren - möglichst beleuchteten - Parkplatz ab. Verschließen Sie Ihr Auto, auch wenn Sie es nur kurz verlassen. Denken Sie dabei auch an Fenster, Schiebedach und Kofferraum. Ziehen Sie immer den Zündschlüssel ab und lassen Sie das Lenkradschloss einrasten. Lassen Sie keine Wertgegenstände oder persönliche Dokumente im PKW. Entfernen Sie auch die Halterungen mobiler Navigationsgeräte. Diese können ebenso wie andere gut sichtbare Gegenstände (Jacken, Taschen) ein Tatanreiz für Autoknacker sein. Nutzen Sie elektronische Sicherungen - nehmen Sie das abnehmbare Bedienteil oder die Codekarte Ihres Autoradios mit.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Polizeidienststelle oder auch im Internet unter www.polizei-beratung.de. / ste, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover