Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-DN: Einbrüche in Linnich und Jülich

Linnich / Jülich (ots) - Gestern Abend wurden zwei Einbrüche in Linnich und einer in Jülich gemeldet. ...

13.08.2010 – 19:12

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei kontrolliert Motorräder

Hannover (ots)

Heute Nachmittag in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr hat die Polizei Hannover an der Friedrich-Ebert-Straße/Ritter-Brüning-Straße eine Geschwindigkeitskontrolle mit Schwerpunkt auf Motorradfahrer durchgeführt. Insgesamt hat die Polizei 10 Biker kontrolliert und dabei drei Verstöße im Fahrverbotsbereich festgestellt. Spitzenreiter ist eine Suzuki mit einer Geschwindigkeit von 108 Stundenkilometern (km/h) gewesen.

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf dem Friedrichswall hatte die Polizeidirektion Hannover angekündigt, Motorradkontrollen im Stadtgebiet zu intensivieren. Gerade im städtischen Bereich ist es in den vergangenen Monaten häufig zu schweren Verkehrsunfällen gekommen, bei denen Motorradfahrer beteiligt waren. Allein drei tote Biker und zwei Fußgänger sind die erschreckende Bilanz der ersten Monate. Mit dem Ziel die Verkehrsicherheit nachhaltig zu verbessern und die Unfallzahlen zu senken, führte die Polizei heute an der Friedrich-Ebert-Straße/Ritter-Brüning-Straße stadteinwärts eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Insgesamt zehn Verstöße stellten die Beamten fest - sowohl von Motorradfahrer, aber auch Motorrollerfahrer begangen. "Spitzenreiter" bei den Motorrädern war ein 23-Jähriger mit seiner Suzuki GSX R 750 - er wurde mit einer Geschwindigkeit von 108 Stundenkilometern gemessen. Das bedeutet ein zweimonatiges Fahrverbot, eine empfindliche Geldstrafe und vier Punkte in Flensburg für den jungen Mann. Die gleiche Strafe erwartet einen 34 Jahre alten Honda-Fahrer, der mit 103 Stundenkilometern geblitzt wurde. Ein 37-jähriger Rollerfahrer war mit gemessenen 81 km/h unterwegs gewesen und somit 31 km/h zu schnell. Er wird seinen Führerschein für einen Monat abgeben müssen. Die weiteren Verstöße befanden sich alle im bußgeldbewehrten Bereich - hier müssen die Verkehrsteilnehmer mit einer Geldstrafe rechnen. Die Polizeidirektion Hannover wird Motorradkontrollen bis zum Ende der Saison weiterhin intensivieren und Verstöße rigoros ahnden. / gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung