Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fröhlich und ausgelassenes Fußballfest Hannover

    Hannover (ots) - Mehrere tausend Fußballfans haben Mittwochabend an den beiden Großleinwänden am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg sowie am Steintor und vor anderen Bildschirmen der Innenstadt die Halbfinalbegegnung zwischen der Türkei und Deutschland einträchtig mitverfolgt. Anschließend haben sie zum Teil gemeinsam in der City gefeiert. "Wir sind mit dem Einsatzverlauf sehr zufrieden. Das Verhalten der türkischen und deutschen Fußballanhänger war von großer Fairness und Freundlichkeit geprägt.", resümierte Einsatzleiter Olaf Gösmann den bis weit nach Mitternacht dauernden Einsatz. "Wir haben heute Nacht wieder ein fröhliches Fußballfest erlebt", so Polizeidirektor Gösmann. Am Abend verfolgten rund 6000 Fans in dem umzäunten und kurzfristig eingerichteten Public Viewing-Bereich am Steintor die Begegnung. Etwa 2000 Menschen konnten noch von außen die Großleinwand einsehen. An der Parkbühne am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg waren rund 10.000 Zuschauer gezählt worden. Sofort nach dem Abpfiff der Begegnung strömten deutsch Fans in die City und feierten ihre siegreiche Fußballnationalmanschaft. Zudem veranstalteten sie auf dem Cityring Autokorsos. Dazu sperrten Einsatzkräfte die Straßen im Innenstadtbereich. Dort feierten viele deutsche und auch noch türkische Fans einträchtig zusammen. Nur vereinzelt hatten die Polizisten Anlass, einzuschreiten. Vor und während des Halbfinalspiels waren insgesamt 14 überwiegend Alkoholisierte ins Gewahrsam gekommen. Ihnen werden insbesondere Beleidigungen, Körperverletzungen und Widerstand vorgeworfen. Auch fünf alkoholisierte Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren kamen in Gewahrsam und wurden anschließend ihren Eltern übergeben. In der Nacht ist gegen 00:30 Uhr eine 20-köpfige Personengruppe aufgefallen, die rassistische Parolen skandierte. Allen 20 gegenüber wurde eine Ingewahrsamnahme ausgesprochen. Zudem wurden Strafanzeigen wegen Volksverhetzung eingeleitet. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: