Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zur Presseinformation Nr. 2 vom 01.04.2008 Einladung zum Fototermin! Polnische Polizeibeamte bei Alkohol- und Drogenkontrollen 188 Autofahrer kontrolliert Hannover
Hemmingen

    Hannover (ots) - Wie bereits berichtet, sind seit Sonntag, 30.03.2008, für rund eine Woche acht Polizeibeamte einer Delegation aus Polen zu Besuch bei der Polizeidirektion Hannover. Die Beamten erhalten Einblicke in die hiesige Polizeiarbeit und haben dabei heute Nachmittag an einer Alkohol- und Drogenkontrolle teilgenommen, die an der Bundesstraße (B) 3 in Hemmingen stattfand. Zeitgleich war eine zweite Kontrollgruppe im Gebiet der Landeshauptstadt an der Bornumer Straße aktiv. Beamte des Zentralen Verkehrsdienstes (ZVD) waren mit Unterstützung der Polizisten der Inspektion Garbsen sowie eines Diensthundführers mit einem Rauschgiftspürhund an zwei Orten tätig. Die erste Kontrollstelle wurde in Hemmingen an der B 3 eingerichtet und betrieben, die zweite an der Bornumer Straße. Am Kontrollort in Hemmingen bekamen die polnischen Polizisten Einblicke in die Arbeit ihrer deutschen Kollegen und konnten hautnah an den Überprüfungen teilnehmen. Nach Auswertung der Ergebnisse wurden insgesamt 188 Autofahrer überprüft. Hierbei gingen den Verkehrsspezialisten 9 PKW-Lenker "ins Netz", die augenscheinlich unter Drogeneinfluss ihren Wagen durch den Berufsverkehr steuerten. Ihnen wurden Blutproben entnommen. Ein 18-Jähriger aus Hannover war mit seinen vier Freunden in seinem Wagen auf dem Weg zum Fußballtraining. Polizisten kontrollierten ihn an der Bornumer Straße und stellten bei ihm eine Drogenbeeinflussung fest. Sie ordneten eine Blutprobe an und untersagten dem jungen Fahranfänger die Weiterfahrt. Da auch seine Kumpanen das Auto mangels Führerschein nicht bewegen konnten, riefen sie ihren Trainer an, der am Kontrollort erschien. Wenig begeistert vom Kontrollergebnis ordnete er kurzerhand ein "Sondertraining" für die Fünf an: sie mussten die acht Kilometer zum Trainingsplatz laufen, während er mit dem PKW nebenher fuhr. Ein 24-Jähriger wurde ebenfalls an der Bornumer Straße gestoppt. Er lenkte seinen Roller zwar nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, behauptete aber, seinen Führerschein Zuhause vergessen zu haben. Noch am Kontrollort registrierten die Polizisten, dass er gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Er wird sich nun in einem Strafverfahren zu verantworten haben. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: