Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Polizei sucht Tatverdächtigen mit Phantomskizze

    Hannover (ots) - Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover

    Nachtragsmeldung zu der Presseinformation der Polizeidirektion Hannover vom 10.01.2008

    Zeugenaufruf! Unbekannter überfällt Taxifahrer Nieschlagstraße / Linden

    Polizei sucht Tatverdächtigen mit Phantomskizze

    Wie bereits berichtet, ist ein 64 Jahre alter Taxifahrer am Mittwoch, 09. Januar 2008, gegen 23:50 Uhr an der Nieschlagstraße von einem bisher unbekannten Täter überfallen worden. Der Taxifahrer hat dabei Schnittverletzungen an Hals und Händen erlitten und ist in ein Krankenhaus gekommen. Die Polizei sucht jetzt anhand einer Phantomskizze einen Tatverdächtigen. Der bisher unbekannte Täter war in der Innenstadt von Hannover am Kröpcke in das Taxi gestiegen und ließ sich von dem Fahrer in den Stadtteil Linden fahren. Als der Fahrer an der Nieschlagstraße den Wagen stoppte, hielt der Mann plötzlich von hinten ein Messer an den Hals des Fahrers und forderte dessen Geld. Der 64-Jährige ergriff sofort das Messer und drückte es vom Körper weg. Dabei erlitt der Fahrer erhebliche Schnittwunden an den Händen und eine Schnittwunde am Hals. Der Täter flüchtete anschließend ohne Beute in unbekannte Richtung. Der 64-Jährige lief unterdessen zur Kreuzung Nieschlagstraße / Wittekindstraße, wo ein 42 Jahre alter Zeuge ihn fand und sofort Rettungsdienst und Polizei alarmierte. Der Fahrer kam in ein Krankenhaus und wurde unverzüglich an Händen operiert. Die Polizei sucht jetzt dringend nach weiteren Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können. Der bisher unbekannte Mann ist circa 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hat eine schlanke Statur, kurze Haare und spricht hochdeutsch. Zur Tatzeit war der Täter dunkel bekleidet. Hinweise sind an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5222 zu richten. /bu, st

    Hinweis an die Redaktionen: Das Phantombild zur Meldung finden Sie zum Download unter www.polizeipresse.de/pm/66841/polizeidirektion_hannover/?keygroup=bil d


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Buchheit
Telefon: +49 (0)511 / 109-1041
Fax: +49 (0)511 / 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: