Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

12.10.2019 – 17:26

Polizei Hamburg

POL-HH: 191012-1. Zeugenaufruf nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Billstedt

Hamburg (ots)

Tatzeit: 12.10.2019, 02:48 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Geesthang-Kehre, Parkplatz des dortigen Hotels

Vergangene Nacht kam es in Hamburg-Billstedt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, in deren Verlauf ein 30-jähriger Mann mutmaßlich mit einem Messer lebensgefährlich verletzt wurde. Die Mordkommission (LKA 41) führt die Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wurde bei der Auseinandersetzung durch mindestens einen Beteiligten ein Messer eingesetzt, wodurch der 30-jährige Geschädigte eine lebensgefährliche Stichverletzung erlitt.

Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten flüchtete die Personengruppe in unbekannte Richtung.

Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Ergreifung des oder der Täter.

Der 30-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Tatort in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der behandelnden Ärzte stabilisierte sich nach einer Notoperation der Zustand des Mannes.

Nach ersten Erkenntnissen könnten einige der beteiligen Tatverdächtigen mit Fahrzeugen vom Tatort geflüchtet sein.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/428-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell