Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1314) Leichtmatrose ging über Bord

    Nürnberg (ots) - Am Sonntagmittag, 03.06.07, kenterte im Nürnberger Hafen ein Beiboot, wobei ein 19-jähriger Matrose über Bord ging und sich leichte Kopfverletzungen zuzog.

    Der junge Seemann führte vom Beiboot aus Außenarbeiten an einem Fahrgastkabinenschiff durch, welches bereits an der Anlegestelle für Personenschifffahrt festgemacht hatte. Gegen 12.30 Uhr steuerte ein weiteres Kabinenschiff die Anlegestelle an. Hierbei verursachte die Schiffsschraube starken Wellenschlag, der das motorisierte Beiboot auf der Backbordseite erfasste und es umkippte. Der 19-jährige Leichtmatrose geriet kurzfristig unter sein Wasserfahrzeug. Gegen den 50-jährigen Führer des anlegenden Personenschiffes wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

    Stefan Schuster/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: