Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1135) Polnischer Reisebus in Schnaittach gestrandet - Motorbrand beschert Zwangsaufenthalt

    Lauf (ots) - Nach einem Motorbrand eines polnischen Reisebusses gestern Abend, 13.05.2007, gegen 20.30 Uhr, müssen 19 Fahrgäste bis Dienstag in Franken verharren.

    Die Busbesatzung sowie die Schnaittacher Feuerwehr konnten den Motorbrand eines polnischen Reisebusses gestern Abend schnell kontrollieren und somit verhindern, dass der ganze Bus abbrannte. 19 Passagiere befanden sich nach einem Besuch von Verwandten auf dem Rückweg nach Polen. Die Schnaittacher Feuerwehr war auch weiter behilflich, sie organisierte einen Shuttle-Dienst zum Autohof Schnaittach, nachdem die Fahrgäste auf der Hienberg-Auffahrt gestrandet waren. Vom Roten Kreuz wurde eine Notunterkunft in Lauf eingerichtet. Die Verkehrspolizei in Feucht verständigte den Busunternehmer. Dieser zeigte sich vom Schicksal seiner Passagiere wenig beeindruckt und sicherte zu, dass frühestens am Dienstag ein Ersatzbus eintreffen werde.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: