Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (701) Einbrecher bekamen nicht genug

    Erlangen (ots) - Nachdem sie an einem Tag zwei Mal in das gleiche Haus eingebrochen waren, konnten drei Jugendliche im Rahmen der Fahndung festgenommen werden.

    Zunächst waren am Sonntagnachmittag, 18.03.2007, gegen 17.00 Uhr, zwei Jugendliche (16 und 17 Jahre alt) aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt in das Frauenzentrum in Erlangen eingebrochen. Aus diversen Kaffeekassen hatten sie Kleingeld entwendet. Gegen 20.30 Uhr kehrten die beiden in Begleitung eines 18-Jährigen zurück. Diesmal wollten sie Bier aus dem Gebäude entwenden. Während der 18-Jährige Schmiere stand, durchsuchten die beiden anderen wiederum die Räumlichkeiten. Dabei wurden sie von einem Anwohner, der sofort die Polizei verständigte, beobachtet. Die drei Tatverdächtigen gingen zunächst flüchtig, konnten aber im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung festgenommen werden. Nach ihrer Vernehmung und erkennungsdienstlichen Behandlung bei der Kriminalpolizei in Erlangen wurden die Jugendlichen wieder entlassen.

    Ralph Koch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: