Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

10.11.2006 – 13:06

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1602) Fahndung nach flüchtigem Sexualtäter läuft auf Hochtouren - Phantombild

POL-MFR: (1602) Fahndung nach flüchtigem Sexualtäter läuft auf            Hochtouren - Phantombild
  • Bild-Infos
  • Download

    Ansbach (ots)

Nach einem sexuell motivierten Überfall auf ein 14-jähriges Mädchen in einer Grünanlage Ende Oktober 2006 in Bad Windsheim (Lkr. Neustadt/Aisch - Bad Windsheim) hoffen die Ermittler der Kriminalpolizei Ansbach mit Hilfe eines Phantombildes neue Erkenntnisse zu gewinnen. Die Spur ergab sich im Zusammenhang mit einem weiteren Vorfall vom Samstag, 04.11.06, als ein unbekannter Mann kurz vor Mitternacht einer 24-jährigen Frau von der Westsiedlung bis in die Altstadt gefolgt war. Nachdem die junge Frau den Eingang zu ihrem Wohnhaus betreten hatte, wollte sie der Unbekannte belästigen. Er ließ jedoch von ihr ab und flüchtete, als die Frau laut schrie. Die Kripo-Fahnder gehen davon aus, dass es sich in beiden Fällen um denselben Mann handelte, der osteuropäischer Abstammung sein dürfte.

    Wie berichtet, hatte der etwa 25 Jahre alte Mann bereits am Dienstag, 24.10.06, gegen 13.45 Uhr an der Wiebelsheimer Straße eine 14-jährige Schülerin von hinten umklammert und massiv bedrängt. Als der Täter dem Mädchen den Mund zuhalten und sie in ein Gebüsch zerren wollte, wehrte sie sich heftig und konnte laut um Hilfe rufen. Nachdem das Mädchen mit leichten Verletzungen im Gesicht entkommen konnte, floh der Mann zu Fuß in Richtung Rothenburger Straße.

    Der Unbekannte wurde übereinstimmend als etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank und mit kurzen blonden Haaren beschrieben. Zur Tatzeit trug er jeweils einen grauen Pullover. Zeugenhinweise an die Kripo Ansbach werden unter Telefon 0981 / 9094-220 erbeten.

    Stefan Schuster

    Anlage: Phantombild


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung