Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Pkw überschlägt sich auf der Hansalinie - 2 Verletzte-

Sittensen (ots) - Am späten Samstagnachmittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 1 in der Gemarkung Kalbe ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

19.09.2006 – 15:08

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1301) Betrügerische Schmuckanbieter festgenommen

    Ansbach (ots)

Am Montagabend, 18.09.06, konnten im Zuge einer Fahndung zwei rumänische Staatsangehörige in Feuchtwangen (Landkreis Ansbach) vorläufig festgenommen werden, nachdem sie im Stadtgebiet Ansbach offenbar minderwertigen Schmuck zu überhöhten Preisen angeboten hatten. Nach Sachbehandlung und Zahlung einer von der Staatsanwaltschaft Ansbach angeordneten Sicherheitsleistung wurden die 30 und 33 Jahre alten Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Bei der Durchsuchung ihres Pkw fanden die Beamten - in der Sitzpolsterung versteckt - knapp sechs Kilogramm minderwertiger Ringe auf. Auf die Spur der Männer kam die Polizei nach einer Mitteilung eines Zeugen, dem gegen 17.00 Uhr in der Nürnberger Straße ein offenbar hochwertiger Ring angeboten worden war. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Warenbetrugs eingeleitet.

    Die Polizei warnt erneut vor der Betrugsmasche, die in den letzten Wochen auch in Verbindung mit Benzinbettelei vermehrt auch in der Region festzustellen war. Es wird geraten, sich nicht auf die scheinbar seriösen Angebote einzulassen und umgehend die Polizei zu verständigen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung