Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (943) Kurzschluss in Trafohäuschen

    Nürnberg (ots) - Bei Arbeiten in einem Trafohäuschen erlitt eine Mitarbeiterin eines Energieversorgers Verbrennungen an den Armen. An dem Trafohäuschen entstand fast kein Schaden.

    Am 11.07.2006, gegen 16.40 Uhr, wurden die Rettungskräfte zu dem Trafohäuschen in der Bessemerstraße in Nürnberg gerufen. Die angebliche Explosion stellte sich als Kurzschluss mit Lichtbogen an der 20 KW Leitung dar. Die verletzte Frau wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Weshalb es zu dem Kurzschluss kam, ist noch nicht bekannt.

    Peter Grösch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: