Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (783) Wohnzimmer ausgebrannt

    Nürnberg (ots) - Einen Schaden von etwa 30.000 Euro verursachte eine nicht ordnungsgemäß gelöschte Zigarette in einer Wohnung in der Plauener Straße in Nürnberg.

    Am 11.06.2006 um 23.00 Uhr wurden der Polizei in einem Mehrfamilienhaus Feuer und Rauchentwicklung in der Plauener Straße gemeldet. Der Wohnungsinhaber, ein 46-jähriger Nürnberger, konnte von der Feuerwehr aus der Wohnung geborgen werden und wurde mit einer Rauchgasvergiftung in die Klinik gebracht.

    Wie die Ermittlungen der Kriminalpolizei Nürnberg ergaben, war er mit einer brennenden Zigarette im Wohnzimmer auf der Couch eingeschlafen und hatte sich dann kurz darauf in ein Nebenzimmer begeben. Die glimmende Zigarette setzte zunächst eine Sitzgruppe und dann das gesamte Wohnzimmer in Brand. Von der Feuerwehr wurden zwei weitere Personen aus dem Anwesen evakuiert. Die anderen Bewohner konnten das Haus noch selbstständig verlassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: