Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (695) Tödlicher Verkehrsunfall

    Erlangen (ots) - Auf der Kreisstraße ERH 35, am Ortsausgang von Heppstädt/Lkr. Erlangen-Höchstadt in Richtung Hemhofen, ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer tödlich verletzt wurde.

    Ein 41-Jähriger befuhr mit seinem Mountainbike einen Waldweg und wollte an dessen Ende nach links auf die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße einfahren. Hierbei übersah vermutlich der wartepflichtige Radfahrer einen Pkw, der von Heppstädt kommend in Richtung Hemhofen fuhr. Der Pkw-Fahrer versuchte zwar noch nach links auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Fahrradfahrer, der keinen Schutzhelm trug,  kollidierte mit dem Pkw in dessen Frontbereich rechts, prallte gegen die Frontscheibe und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu, an deren Folgen er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Pkw-Fahrer geriet unmittelbar nach dem Anstoß aufgrund des Ausweichmanövers nach links in den Straßengraben, wo das Fahrzeug zum Stehen kam. An dem unfallbeteiligten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro, an dem Fahrrad in Höhe von ca. 400 Euro.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle
Tel: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: