Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (184) Pressemitteilung der Soko Mögelin

    Ansbach (ots) - Ansbach / Dinkelsbühl -

    Ein Zeugenhinweis, wonach ein Mann nach der Tat in Dinkelsbühl mit blutverschmierter Jacke gesehen wurde, konnte nach intensivsten Ermittlungen der Sonderkommission nicht bestätigt werden. Der Tatverdacht gegen den in der Nacht zum Donnerstag, 02.06.06, vorläufig festgenommenen Mann hat sich nach eingehenden Alibiüberpüfungen nicht erhärtet. Die Staatsanwaltschaft Ansbach stellt keinen Antrag auf Haftbefehl. Der Mann wurde heute Nachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Jacke, die er am Tatabend trug, konnte sichergestellt werden. Bei den bisherigen Untersuchungen ist daran kein Blut festgestellt worden.

    Von Passanten wurden im Wörnitzgrund mehrere Jacken aufgefunden, die nun einer eingehenden kriminaltechnischen Untersuchung unterzogen werden.

    Mittlerweile konzentrieren sich die Ermittlungen auf mehrere gleichlautende Zeugenhinweise: Demnach wurde ein jüngerer, dunkel gekleideter Mann im Tatortumfeld und in der Nähe der JET-Tankstelle in der Feuchtwanger Straße beobachtet. Weitere Zeugen sowie alle Kunden der JET-Tankstelle, die sich dort am Montag, 30.01.06, aufgehalten haben, werden dringend gebeten sich unter der  Tel. 0981 / 9094-555 bei der SOKO Mögelin zu melden.

    Hinweis für Medienvertreter: Die Pressestelle der Sonderkommission ist heute unter der Rufnummer 0160 / 3049390 bis 18.30 Uhr sowie am kommenden Sonntag, 05.02.06 in der Zeit von 17.00 Uhr bis etwa 19.00 Uhr besetzt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale
Tel: 0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: