Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (17) Mülltonnen vom Hochhaus geworfen - Tatverdächtige festgenommen

    Fürth (ots) - Während der Silvesterfeiern zum Jahreswechsel begaben sich fünf zunächst unbekannte  Personen in das Hochhaus Gebhardstraße 2 in Fürth, um das erwartete Feuerwerk von einem der Obergeschosse aus zu beobachten. Während drei von ihnen (ein 20- und ein 17-Jähriger und ihre ebenfalls 17-jährige Begleiterin) sich im 15. Stockwerk einen Aussichtspunkt suchten, hielten sich die beiden anderen (ein 17-jähriger Nürnberger und ein 20-jähriger Zirndorfer) in der 14. Etage auf und entdeckten dort sechs Abfalltonnen für Papier- und Grünen-Punkt-Müll mit einem Fassungsvermögen von je 240 Litern, die teilweise mit Abfall gefüllt waren. Obwohl die Fünf beim Betreten des Hauses gesehen hatten, dass sich vor dem Haus und damit direkt unterhalb ihres Standorts etwa 20 Feiernde aufgehalten hatten, griff der 17-Jährige als erster nach einer der Mülltonnen, wuchtete sie über die Brüstung und warf sie nach unten. Dort schlug das Abfallbehältnis auf der Straße vor dem nördlichen Eingang des Anwesens auf und verfehlte knapp einen Passanten, der gerade die Fahrbahn überquerte. Die anderen Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe der Aufprallstelle aufgehalten hatten, suchten daraufhin Schutz unter den Hausbalkonen. Daher beschädigten die fünf Mülltonnen, die von dem 17- und dem 20-Jährigen in kurzen Abständen noch nach unten geworfen wurden, nur noch ein geparktes Fahrzeug (Türe eingedrückt, 1500 Euro Schaden). Nachdem ihnen keine Wurfgeschosse mehr zur Verfügung standen, fuhren die zwei Werfer und ihre Begleiter mit dem Aufzug nach unten, mischten sich unter die Feiernden und taten lautstark ihren Unmut über die Werfer der Mülltonnen kund.

    Ein erster Ermittlungsansatz für die Kripo Fürth ergab sich nach Auswertung des Bildmaterials, das eine Überwachungskamera des Hochhauses gefertigt hatte. Auf den Fotos erkannte ein Beamter der Jugendarbeitsgruppe einen der jungen Männer, über den alle anderen Beteiligten am Mittwochnachmittag (04.01.06) ermittelt werden konnten. Die Tatverdächtigen wurden festgenommen und räumten in ihren polizeilichen Vernehmungen den Tatvorwurf ein. Als Tatmotiv gaben sie an, dass Frust im persönlich Bereich in Verbindung mit reichlich genossenem Alkohol zu den Abfalltonnenwürfen geführt hätten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft werden der 17- und der 20-Jährige wegen versuchtem Totschlag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle
Tel: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: