Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1557) International agierende Kfz-Verschieberbande festgenommen

    Nürnberg (ots) - Anfang Oktober 2005 gelang es der Kriminalpolizei in Belgien in Zu-sammenarbeit mit der Dienststelle für Organisierte Kriminalität in Nürnberg, acht Personen in Belgien festzunehmen, die gewerbs- und bandenmäßig Baumaschinen, Lkw und Pkw in Deutschland und Bel-gien entwendeten.

    Nachdem im Frühjahr von einer Dienststelle zur Bekämpfung des Rauschgifthandels (GER Nordbayern) Ermittlungen gegen zwei in Nürnberg lebende Ausländer aufgenommen wurden, ergaben sich schließlich konkrete Hinweise auf Aktivitäten von organisierten Kfz-Verschiebungen. Die OK-Dienststelle der Kripo Nürnberg übernahm deshalb die weitere Sachbearbeitung.

    Es konnte ermittelt werden, dass sich die Bande unter der Führung eines bulgarischen Staatsangehörigen unter anderem auf Betonmi-scher und anderweitige Nutzfahrzeuge spezialisiert hatte. Zwei in Nürnberg ansässige Bandenmitglieder organisierten über Mittäter in Tschechien die Beschaffung von gefälschten Dokumenten. Die Papie-re wurden mit Daten von in Deutschland legal zugelassenen Fahrzeu-gen ausgestattet, damit die "frisierten" Fahrzeuge bei Kontrollen uner-kannt blieben. Die gestohlenen Fahrzeuge wurden dann nach Belgien in eine Halle gebracht. Dort erfolgte von weiteren Mitgliedern das pro-fessionelle Umspritzen und die Änderung der Fahrzeugidentifizie-rungsnummern. Danach sollten insbesondere die Betonmischer auf dem Seeweg nach Albanien transportiert werden.

    Nach umfangreichen Ermittlungen konnten acht Tatverdächtige fest-genommen werden, worunter sich auch die beiden arbeitslosen Nürn-berger albanischer Herkunft befanden. Sie befinden sich inzwischen alle in Belgien wegen gewerbsmäßiger Bandenhehlerei in Untersu-chungshaft.

    Einige Fahrzeuge sowie umfangreiches Beweismaterial konnten be-schlagnahmt werden. Darunter befanden sich eine Sattelzugmaschine und ein Anhänger, die im September 2005 in Ostdeutschland entwen-det wurden. Die anderen Fahrzeuge sind ein Mercedes Sprinter, ein Nissan Terrano und ein Renault Kangoo.

    Es ist davon auszugehen, dass die Bandenmitglieder, die sich nach-weislich auch in anderen europäischen Ländern aufhielten, weitere Fahrzeugdiebstähle begangen haben, was nun versucht wird, nach-zuweisen. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: