Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1417) 6-Jähriger bei Schwimmunterricht verunglückt

    Ansbach (ots) - Zu einem Unglücksfall kam es am späten Montagmorgen, 26.09.05, im Rahmen des Schwimmunterrichts zweier Grundschulklassen im Dinkelsbühler Hallenbad.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde gegen 11.30 Uhr ein 6-jähriger Erstklässler von seiner Klassenleiterin auf dem Grund des Nichtschwimmerbeckens entdeckt und sofort von den beiden aufsichtsführenden Lehrkräften geborgen. Nach Reanimation durch die beiden Lehrerinnen wurde der Junge in eine Klinik eingeliefert. Der verunglückte Schüler befindet sich in einem künstlichem Koma. Sein Zustand ist stabil, Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

    An dem Schwimmunterricht nahmen 47 Kinder einer ersten und einer zweiten Schulklasse aus der Hesselbergregion teil.

    Die Staatsanwaltschaft Ansbach beauftragte die Kriminalpolizeiinspektion Ansbach mit der Untersuchung des Unglücks.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: